VERIS - Normen  Regelungen des Bundes  GWB  Teil 4 Vergabe von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen (§§ 97-184)  Kapitel 1 Vergabeverfahren (§§ 97-154)  Abschnitt 1 Grundsätze, Definitionen und Anwendungsbereich (§§ 97-114) 

GWB § 114 Monitoring und Vergabestatistik
In Kraft seit
19.11.2020
Geltungsbereich
Bundesrepublik Deutschland
Normgeber
Bund
Publikationsdatum
18.11.2020
Publikationsorgan
BGBl. I
Publikationsnummer
52
Publikationsseite
2392
Titel:GWB § 114 Monitoring und Vergabestatistik
Geltungsbereich:Bundesrepublik Deutschland
Publikation:18.11.2020 (BGBl. I 52/2392)
§ 114 Monitoring und Vergabestatistik
(1)
Die obersten Bundesbehörden und die Länder erstatten in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über die Anwendung der Vorschriften dieses Teils und der aufgrund des § 113 erlassenen Rechtsverordnungen bis zum 15. Februar 2017 und danach auf Anforderung schriftlich Bericht. Zu berichten ist regelmäßig über die jeweils letzten drei Kalenderjahre, die der Anforderung vorausgegangen sind.
(2)
Das Statistische Bundesamt erstellt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine Vergabestatistik. Zu diesem Zweck übermitteln Auftraggeber im Sinne des § 98 an das Statistische Bundesamt Daten zu öffentlichen Aufträgen im Sinne des § 103 Absatz 1 unabhängig von deren geschätzten Auftragswert und zu Konzessionen im Sinne des § 105. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird ermächtigt, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die Einzelheiten der Vergabestatistik sowie der Datenübermittlung durch die meldende Stelle einschließlich des technischen Ablaufs, des Umfangs der zu übermittelnden Daten, der Wertgrenzen für die Erhebung sowie den Zeitpunkt des Inkrafttretens und der Anwendung der entsprechenden Verpflichtungen zu regeln.