VERIS - Normen  Regelungen des Bundes  GWB  Teil 3 Verfahren (§§ 54-96)  Kapitel 1 Verwaltungssachen (§§ 54-80)  Abschnitt 4 Rechtsbeschwerde und Nichtzulassungsbeschwerde (§§ 77-80) 

GWB § 78 § 78 Nichtzulassungsbeschwerde
In Kraft seit
19.01.2021
Geltungsbereich
Bundesrepublik Deutschland
Normgeber
Bund
Publikationsdatum
18.01.2021
Publikationsorgan
BGBl. I
Publikationsnummer
1
Publikationsseite
2
Titel:GWB § 78 § 78 Nichtzulassungsbeschwerde
Geltungsbereich:Bundesrepublik Deutschland
Publikation:18.01.2021 (BGBl. I 1/2)
§ 78 § 78 Nichtzulassungsbeschwerde
(1)
Die Nichtzulassung der Rechtsbeschwerde kann von den am Beschwerdeverfahren Beteiligten durch Nichtzulassungsbeschwerde angefochten werden.
(2)
Über die Nichtzulassungsbeschwerde entscheidet der Bundesgerichtshof durch Beschluss, der zu begründen ist. Der Beschluss kann ohne mündliche Verhandlung ergehen.
(3)
Die Nichtzulassungsbeschwerde ist binnen einer Frist von einem Monat schriftlich bei dem Oberlandesgericht einzulegen. Die Frist beginnt mit der Zustellung der angefochtenen Entscheidung.
(4)
Die Nichtzulassungsbeschwerde ist innerhalb von zwei Monaten nach Zustellung der Entscheidung des Beschwerdegerichts zu begründen. Die Frist kann auf Antrag von dem oder der Vorsitzenden verlängert werden. In der Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde müssen die Zulassungsgründe des § 77 Absatz 2 dargelegt werden.
(5)
Die Nichtzulassungsbeschwerdeschrift und -begründung müssen durch einen Rechtsanwalt unterzeichnet sein; dies gilt nicht für Nichtzulassungsbeschwerden der Kartellbehörden.
(6)
Wird die Rechtsbeschwerde nicht zugelassen, so wird die Entscheidung des Oberlandesgerichts mit der Zustellung des Beschlusses des Bundesgerichtshofs rechtskräftig. Wird die Rechtsbeschwerde zugelassen, so wird das Verfahren als Rechtsbeschwerdeverfahren fortgesetzt. In diesem Fall gilt die form- und fristgerechte Einlegung der Nichtzulassungsbeschwerde als Einlegung der Rechtsbeschwerde. Mit der Zustellung der Entscheidung beginnt die Frist für die Begründung der Rechtsbeschwerde.