ADR/RID  ADR/RID Teil 5 Vorschriften für den Versand  Kapitel 5.2 Kennzeichnung und Bezettelung  Kapitel 5.2.2 Bezettelung von Versandstücken 

Norm:
ADR/RID
Titel:ADR/RID ADR/RID
5.2.2.2

Vorschriften für Gefahrzettel

5.2.2.2.1

Die Gefahrzettel müssen den nachstehenden Vorschriften und hinsichtlich der Farbe, der Symbole und der allgemeinen Form den Gefahrzettelmustern in Absatz 5.2.2.2.2 entsprechen. Entsprechende Muster, die für andere Verkehrsträger vorgeschrieben sind, mit geringfügigen Abweichungen, welche die offensichtliche Bedeutung des Gefahrzettels nicht beeinträchtigen, sind ebenfalls zugelassen.

Bem. In bestimmten Fällen sind die Gefahrzettel in Absatz 5.2.2.2.2 mit einer gestrichelten äußeren Linie gemäß Absatz 5.2.2.2.1.1 dargestellt. Diese ist nicht erforderlich, wenn der Gefahrzettel auf einem farblich kontrastierenden Hintergrund angebracht ist.

5.2.2.2.1.1

Die Gefahrzettel müssen wie in Abbildung 5.2.2.2.1.1 dargestellt gestaltet sein

Abbildung 5.2.2.2.1.1
 
Gefahrzettel für die Klasse/Unterklasse
*

In der unteren Ecke muss die Nummer der Klasse, für die Klassen 4.1, 4.2 und 4.3 die Ziffer «4» oder für die Klassen 6.1 und 6.2 die Ziffer «6» angegeben werden.

**

In der unteren Hälfte müssen (sofern vorgeschrieben) oder dürfen (sofern nicht verbindlich vorgeschrieben) zusätzlicher Text bzw. zusätzliche Nummern/Buchstaben/Symbole angegeben werden.

***

In der oberen Hälfte muss das Symbol der Klasse oder für die Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 die Nummer der Unterklasse und bei Gefahrzetteln nach Muster 7E der Ausdruck «FISSILE» angegeben sein.

5.2.2.2.1.1.1

Die Gefahrzettel müssen auf einem farblich kontrastierenden Hintergrund angebracht werden oder müssen entweder eine gestrichelte oder eine durchgehende äußere Begrenzungslinie aufweisen.

5.2.2.2.1.1.2

Die Gefahrzettel müssen die Form eines auf die Spitze gestellten Quadrats (Raute) haben. Die Mindestabmessungen müssen 100 mm x 100 mm und die Mindestbreite der Linie innerhalb des Rands der Raute 2 mm betragen. Die Linie innerhalb des Rands muss parallel zum Rand des Gefahrzettels verlaufen, wobei der Abstand zwischen dieser Linie und dem Rand 5 mm betragen muss. In der oberen Hälfte muss die Linie innerhalb des Rands dieselbe Farbe wie das Symbol, in der unteren Hälfte dieselbe Farbe wie die Nummer der Klasse oder Unterklasse in der unteren Ecke haben. Wenn Abmessungen nicht näher spezifiziert sind, müssen die Proportionen aller charakteristischen Merkmale den abgebildeten in etwa entsprechen.

5.2.2.2.1.1.3

Wenn es die Größe des Versandstücks erfordert, dürfen die Abmessungen proportional reduziert werden, sofern die Symbole und die übrigen Elemente des Gefahrzettels deutlich sichtbar bleiben. Die Abmessungen der Gefahrzettel für Flaschen müssen den Vorschriften des Absatzes 5.2.2.2.1.2 entsprechen.

5.2.2.2.1.2

Flaschen für Gase der Klasse 2 dürfen, soweit dies wegen ihrer Form, ihrer Ausrichtung und ihres Befestigungssystems für die Beförderung erforderlich ist, mit Gefahrzetteln, die den in diesem Abschnitt beschriebenen Gefahrzetteln gleichartig sind, und gegebenenfalls mit dem Kennzeichen für umweltgefährdende Stoffe versehen sein, deren (dessen) Abmessungen entsprechend der Norm ISO 7225:2005 “Gasflaschen – Gefahrgutaufkleber“ verkleinert sind (ist), um auf dem nicht zylindrischen Teil solcher Flaschen (Flaschenschulter) angebracht werden zu können.

Bem. Wenn der Durchmesser der Flasche zu gering ist, um das Anbringen von Gefahrzetteln mit verkleinerten Abmessungen auf dem nicht zylindrischen oberen Teil der Flasche zu ermöglichen, dürfen die Gefahrzettel mit verkleinerten Abmessungen auf dem zylindrischen Teil angebracht werden.

Ungeachtet der Vorschriften des Absatzes 5.2.2.1.6 dürfen sich die Gefahrzettel und das Kennzeichen für umweltgefährdende Stoffe (siehe Absatz 5.2.1.8.3) bis zu dem in der Norm ISO 7225:2005 vorgesehenen Ausmaß überlappen. Jedoch müssen der Gefahrzettel für die Hauptgefahr und die Ziffern aller Gefahrzettel vollständig sichtbar und die Symbole erkennbar bleiben.

Ungereinigte leere Druckgefäße für Gase der Klasse 2 dürfen mit veralteten oder beschädigten Gefahrzetteln für Zwecke der Wiederbefüllung bzw. Prüfung und zur Anbringung eines neuen Gefahrzettels gemäß den geltenden Vorschriften oder der Entsorgung des Druckgefäßes befördert werden.

5.2.2.2.1.3

Mit Ausnahme der Gefahrzettel für die Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 der Klasse 1 enthält die obere Hälfte der Gefahrzettel das Symbol und die untere Hälfte:

a) 

für die Klassen 1, 2, 3, 5.1, 5.2, 7, 8 und 9 die Nummer der Klasse;

b) 

für die Klassen 4.1, 4.2 und 4.3 die Ziffer «4»;

c) 

für die Klassen 6.1 und 6.2 die Ziffer «6».

Jedoch darf der Gefahrzettel nach Muster 9A in der oberen Hälfte nur die sieben senkrechten Streifen des Symbols und in der unteren Hälfte die Ansammlung von Batterien des Symbols und die Nummer der Klasse enthalten.

Mit Ausnahme des Gefahrzettels nach Muster 9A dürfen die Gefahrzettel in Übereinstimmung mit Absatz 5.2.2.2.1.5 einen Text wie die UN-Nummer oder eine textliche Beschreibung der Gefahr (z.B. «entzündbar») enthalten, vorausgesetzt, der Text verdeckt oder beeinträchtigt nicht die anderen vorgeschriebenen Elemente des Gefahrzettels.

5.2.2.2.1.4

Mit Ausnahme der Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 ist darüber hinaus bei Gefahrzetteln der Klasse 1 in der unteren Hälfte über der Nummer der Klasse die Nummer der Unterklasse und der Buchstabe der Verträglichkeitsgruppe des Stoffes oder Gegenstandes angegeben. Bei den Gefahrzetteln der Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 ist in der oberen Hälfte die Nummer der Unterklasse und in der unteren Hälfte die Nummer der Klasse und der Buchstabe der Verträglichkeitsgruppe angegeben.

5.2.2.2.1.5

Auf den Gefahrzetteln mit Ausnahme der Gefahrzettel der Klasse 7 darf ein etwaiger Text im Bereich unter dem Symbol (abgesehen von der Nummer der Klasse) nur freiwillige Angaben über die Art der Gefahr und die bei der Handhabung zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen umfassen.

5.2.2.2.1.6

Die Symbole, der Text und die Ziffern müssen gut lesbar und unauslöschbar sein und auf allen Gefahrzetteln in schwarz erscheinen, ausgenommen:

a) 

der Gefahrzettel der Klasse 8, bei dem ein eventueller Text und die Ziffer der Klasse in weiß anzugeben ist,

b) 

die Gefahrzettel mit grünem, rotem oder blauem Grund, bei denen das Symbol, der Text und die Ziffer in weiß angegeben werden darf,

c) 

der Gefahrzettel der Klasse 5.2, bei dem das Symbol weiß dargestellt werden darf, und

d) 

die auf Flaschen und Gaspatronen für Flüssiggas (LPG) angebrachten Gefahrzettel nach Muster 2.1, bei denen das Symbol, der Text und die Ziffer bei ausreichendem Kontrast in der Farbe des Gefäßes angegeben werden dürfen.

5.2.2.2.1.7

Die Gefahrzettel müssen der Witterung ohne nennenswerte Beeinträchtigung ihrer Wirkung standhalten können.

5.2.2.2.2

Gefahrzettelmuster

Gefahr-
zettel-
muster
Nr.
Unter-
klasse
oder
Kategorie
Symbol
und Farbe
des Symbols
Hinter-
grund
Ziffer in
der unteren
Ecke (und
Farbe der
Ziffer)
Gefahrzettelmuster
Bemerkung
Gefahr der Klasse 1: Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff
1
Unterklassen
1.1, 1.2, 1.3
explodierende Bombe: schwarz
orange
1
(schwarz)
 
** Angabe der Unterklasse – keine Angabe, wenn die explosive Eigenschaft die Nebengefahr darstellt
* Angabe der Verträglichkeitsgruppe – keine An-gabe, wenn die explosive Eigenschaft die Nebengefahr darstellt
1.4
Unterklasse 1.4
1.4: schwarz
Die Ziffern müssen eine Zeichenhöhe von ca. 30 mm und eine Dicke von ca. 5 mm haben (bei einem Gefahrzettel von 100 mm  100 mm).
orange
1
(schwarz)
 
* Angabe der Verträglichkeitsgruppe
1.5
Unterklasse 1.5
1.5: schwarz
Die Ziffern müssen eine Zeichenhöhe von ca. 30 mm und eine Dicke von ca. 5 mm haben (bei einem Gefahrzettel von 100 mm  100 mm).
orange
1
(schwarz)
 
* Angabe der Verträglichkeitsgruppe
1.6
Unterklasse 1.6
1.6: schwarz
Die Ziffern müssen eine Zeichenhöhe von ca. 30 mm und eine Dicke von ca. 5 mm haben (bei einem Gefahrzettel von 100 mm  100 mm).
orange
1
(schwarz)
 
* Angabe der Verträglichkeitsgruppe
Gefahr der Klasse 2: Gase
2.1
Entzündbare Gase (mit Ausnahme der in Absatz 5.2.2.2.1.6 d) vorgesehenen Fälle)
Flamme: schwarz oder weiß
rot
2
(schwarz oder weiß)
 
 
-
2.2
Nicht entzünd-bare, nicht giftige Gase
Gasflasche: schwarz oder weiß
grün
2
(schwarz oder weiß)
 
 
-
2.3
Giftige Gase
Totenkopf mit gekreuzten Gebeinen: schwarz
weiß
2
(schwarz)
 
-
Gefahr der Klasse 3: Entzündbare flüssige Stoffe
3
-
Flamme: schwarz oder weiß
rot
3
(schwarz oder weiß)
 
 
-
Gefahr der Klasse 4.1: Entzündbare feste Stoffe, desensibilisierte explosive feste Stoffe und polymerisierende Stoffe
4.1
-
Flamme: schwarz
weiß mit sieben senkrechten roten Streifen
4
(schwarz)
 
-
Gefahr der Klasse 4.2: Selbstentzündliche Stoffe
4.2
-
Flamme: schwarz
obere Hälfte weiß, untere Hälfte rot
4
(schwarz)
 
-
Gefahr der Klasse 4.3: Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln
4.3
-
Flamme: schwarz oder weiß
blau
4
(schwarz oder weiß)
 
 
-
Gefahr der Klasse 5.1: Entzündend (oxidierend) wirkende Stoffe
5.1
-
Flamme über einem Kreis: schwarz
gelb
5.1
(schwarz)
 
-
Gefahr der Klasse 5.2: Organische Peroxide
5.2
-
Flamme: schwarz oder weiß
obere Hälfte rot, untere Hälfte gelb
5.2
(schwarz)
 
 
-
Gefahr der Klasse 6.1: Giftige Stoffe
6.1
-
Totenkopf mit gekreuzten Gebeinen: schwarz
weiß
6
(schwarz)
 
-
Gefahr der Klasse 6.2: Ansteckungsgefährliche Stoffe
6.2
-
Kreis, der von drei sichelförmigen Zeichen überlagert wird: schwarz
weiß
6
(schwarz)
 
In der unteren Hälfte des Gefahrzettels darf in Schwarz angegeben sein: «ANSTECKUNGSGE-FÄHRLICHE STOFFE» und «BEI BESCHÄDI-GUNG ODER FREIWERDEN UNVERZÜGLICH GESUNDHEITSBEHÖRDEN VERSTÄNDIGEN».
Gefahr der Klasse 7: Radioaktive Stoffe
7A
Kategorie I -
WEISS
Strahlensymbol: schwarz
weiß
7
(schwarz)
 
(vorgeschriebener) Text, schwarz, in der unteren Hälfte des Gefahrzettels:
«RADIOACTIVE»
«CONTENTS ...»
«ACTIVITY ...»;
dem Ausdruck «RADIO-ACTIVE» folgt ein senkrechter roter Streifen
7B
Kategorie II - GELB
Strahlensymbol: schwarz
obere Hälfte gelb mit weißem Rand, untere Hälfte weiß
7
(schwarz)
 
(vorgeschriebener) Text, schwarz, in der unteren Hälfte des Gefahrzettels:
«RADIOACTIVE»
«CONTENTS ...»
«ACTIVITY ...»;
in einem schwarz eingerahmten Feld:
«TRANSPORT INDEX»;
dem Ausdruck «RADIO-ACTIVE» folgen zwei senkrechte rote Streifen
7C
Kategorie III - GELB
Strahlensymbol: schwarz
obere Hälfte gelb mit weißem Rand, untere Hälfte weiß
7
(schwarz)
 
(vorgeschriebener) Text, schwarz, in der unteren Hälfte des Gefahrzettels:
«RADIOACTIVE»
«CONTENTS ...»
«ACTIVITY ...»;
in einem schwarz eingerahmten Feld:
«TRANSPORT INDEX»;
dem Ausdruck «RADIO-ACTIVE» folgen drei senkrechte rote Streifen
7E
Spaltbare Stoffe
-
weiß
7
(schwarz)
 
(vorgeschriebener) Text, schwarz, in der oberen Hälfte des Gefahrzettels: «FISSILE»;
in einem schwarz einge-rahmten Feld in der unteren Hälfte des Gefahrzet-tels: «CRITICALITY SAFETY INDEX»
Gefahr der Klasse 8: Ätzende Stoffe
8
-
Flüssigkeiten, die aus zwei Reagenzgläsern ausgeschüttet werden und eine Hand und ein Metall angreifen: schwarz
obere Hälfte weiß, untere Hälfte schwarz mit weißem Rand
8
(weiß)
 
-
Gefahr der Klasse 9: Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände
9
-
sieben senkrechte Streifen in der oberen Hälfte: schwarz
weiß
9, unterstrichen
(schwarz)
 
-
9A
-
sieben senkrechte Streifen in der oberen Hälfte: schwarz; Ansammlung von Batterien, von denen eine beschädigt und entflammt ist, in der unteren Hälfte: schwarz
weiß
9, unterstrichen
(schwarz)
 
-