Entscheidungen  Oberlandesgerichte  BayObLG  1999 

BayObLG, Beschluss vom 29.12.1999, 3 Z BR 346 / 99

Normen:

§ 1 Abs. 1 S. 2 Nr. 2 BVormVG; § 27 FGG
Entscheidung derzeit im Volltext nicht verfügbar
Stichwort:Überprüfungsbefugnis des Rechtsbeschwerdegerichts, Stundensatz

Leitsatz (amtlich):

Ob ein Berufsbetreuer (hier Sozialwirt) die Voraussetzungen des § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BVormVG erfüllt, obliegt der Beurteilung des Tatrichters. Das Rechtsbeschwerdegericht kann dessen Würdigung nur auf Rechtsfehler überprüfen. - Hier 60 DM Stundensatz.

Zitierung:
BayObLG, 29.12.1999, 3 Z BR 346 / 99
Bundesland:
Bayern
Fundstelle:
Orig. (Senatsnummer) 185/1999
zuletzt überarbeitet:
26.08.2010