ThemenübersichtMenü
Vergabe

Sicherheit im Beschaffungsprozess - Mit Projektmanagement & Hilfestellungen zu einer starken Vergabestelle (3-tägig)

Termine:
• 05. + 06.10. + 11.12.2020,
Neven DuMont Haus in Köln

Teilnahmegebühr: 1420,-€ zzgl. MwSt./Teilnehmer

Aufgrund der Entwicklung der vergangenen Jahre hin zu einem internen Dienstleister, haben sich verschiedene Prozesse / Kulturen in der öffentlichen Beschaffung entwickelt und manifestiert, die einer Professionalisierung entgegenstehen. Dies erschwert für die Vergabestelle das Zusammenspiel mit Bedarfsträgern, Geldgebern, der Öffentlichkeit, den Bietern usw. und führt zu Unsicherheiten im täglichen Beschaffungsprozess.

Dieses Seminar soll Ihnen, als Verantwortlicher im strategischen, insbesondere im operativen Beschaffungsprozess, wichtige Methoden des Projektmanagements und Handlungsalternativen aufzeigen, mit deren Hilfe Sie die originären Aufgaben als Planungs- und Kontrollfunktion im Beschaffungsprozess professionell wahrnehmen können.

Anmeldung

1. Teilnehmer




 

 

2. Teilnehmer




 

 

Wenn Sie mehr als 2 Personen zur Teilnahme am Seminar „Sicherheit im Beschaffungsprozess“ anmelden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an veranstaltungen@reguvis.de

 

Rechnungsadresse

Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen. *

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 


Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

 

Inhalt

Die Veranstaltung ist ein aktiver Workshop. In dem Workshop werden anhand von Vorträgen, Praxisbeispielen und Design-Thinking-Ansätzen individuelle Lösungen in der Gruppe erarbeitet. Hier steht Teamwork im Fokus. Aus diesem Grund rundet eine gemeinsame Tour durch die Kölner Altstadt (nach dem Workshop) den ersten Veranstaltungstag ab.

Insgesamt besteht der Workshop aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden über zwei Tage Projektmanagement-Tools und andere Hilfsmittel für eine professionelle Vergabestelle erarbeitet. Zwei Monate danach erfolgt ein weiterer Workshop zur weiteren Anpassung und Optimierung der zuvor erarbeiteten Hilfsmittel.

Programm

1. + 2. Tag

1. Welche Beschaffungsziele möchte ich verfolgen?
Sicherstellung der Ergebnisse
Perfektes Auftragsverhältnis
Vergaberechtskonformität
Fairer Wettbewerb
Risikominimierung
Leistungsstarke Vertragspartner
etc.

2. Wie sehen die organisatorischen Rahmenbedingungen aus?
Mit wem arbeite ich zusammen? Wer ist von den Personen wichtig und warum?
Welche Problemfelder müssen für eine weitere Professionalisierung gelöst werden?
Welche Mehrwerte biete ich den Bedarfsträgern und anderen Ansprechpartnern als Vergabestelle?

3. Wie kommuniziere ich am besten mit Bedarfsträgern und anderen Ansprechpartnern?
Klare Rollenbilder und Aufgabenverteilung
Klarheit über den Ablauf des Vergabeverfahrens
Aufbau von klaren Argumentationsketten
Schulung in rhetorischen Mitteln
Konfliktmanagement

4. Wie baue ich mein Projektmanagement sowie Konzepte zur Verbesserung des Vergabeprozesses auf?
Anhand des klassischen Vergabeprozesses werden Schritt für Schritt die einzelnen Phasen sowie
   Lösungen und Möglichkeiten besprochen, wie man diese Punkte professionalisiert umsetzt.
   Hierzu gehören u.a.:

       I. Bedarfsanfrage
       Wie komme ich dazu, dass dem Bedarfsträger das Vergaberecht bzw. der Vergabeprozess
          bekannt und akzeptiert ist?
       Wie gestalte ich den Prozess der Bedarfsanfrage?

       II. Abgabe der Leistungsbeschreibung
       Wie erhalte ich ein eindeutiges Leistungsverzeichnis (vollständig + rechtzeitig)?
       Wie geht man mit identifizierten Lücken und Anpassungsbedarf um?

       III. Bewertungsmatrix und Eignungskriterien festlegen
       Wie erhalte ich eine sinnvolle und zur Ausschreibung passende Bewertungsmatrix bzw.
          Eignungskriterien?

5. Wie kann ich Transparenz und Fakten über meine Arbeit schaffen bzw. vorteilhaft verwenden?


3. Tag

6. Wie funktionieren das erarbeitete Projektmanagement sowie die Konzepte in den
    Workshoptagen 1 + 2 in der Praxis? Wo gibt es Anpassungsbedarf?

7. Musterlösungen und Checklisten. Wie sehen diese aus und was möchte ich hieraus für
    mein eigenes Projektmanagement verwenden?

8. Wie sieht das Angebot von weiteren Hilfsmitteln und Tools auf dem Markt aus?
       Es werden Ihnen eine Vielzahl an weiteren Hilfsmitteln und Tools vorgestellt sowie die
          Vor- und Nachteile aufgezeigt. Hierbei erhalten Sie auch einen Einblick über die Hintergründe
          und Interessen der verschiedenen Anbieter und können somit eine professionelle Einschätzung
          der Angebote vornehmen.

Referenten

Jeanine Dempt-Zinecker

Jeanine Dempt-Zinecker ist geprüfte Fachkauffrau für Einkauf (IHK), zertifizierte Vergabepraktikerin (Bundesanzeiger Verlag / Euroforum) und arbeitet seit 2006 im Referat Einkauf - Dekanat des Fachbereichs Medizin der Philipps-Universität Marburg. Sie ist zuständig für die Beratung und Unterstützung bei vergaberechtlichen Fragestellungen, als auch für die Umsetzung, Abwicklung und Betreuung von nationalen und EU-weiten Vergabeverfahren. Frau Dempt-Zinecker entwickelte für den Einkauf des Fachbereichs Medizin die Gesamtkonzeption der Prozessabläufe für den Investitions- gütereinkauf und der formellen Vergabeverfahren.

Sven-Steffen Schulz

Sven-Steffen Schulz ist Diplom Betriebswirt (FH), staatlich anerkannter Erzieher und seit 2016 Leiter des Fachbereichs Vergabe des Bundesanzeiger Verlags bzw. Reguvis.
Als langjähriger Projekt- und Produktmanager entwickelt Herr Schulz in Zusammenarbeit mit über 100 Vergabeexperten Hilfestellungen für Vergabestellen und Bedarfsträger. Hierzu gehören u.a. die Müller-Wrede-Kommentare, die Thomas Ferber Praxisratgeber-Reihe, die Datenbank VergabePortal sowie das E-Learning VergabeTrainer. Daneben ist er als Referent für Reguvis tätig und berät primär Start-Ups in den Bereichen Strategieentwicklung und -umsetzung.

Veranstaltungsort + Anfahrt

Neven-DuMont-Haus
Konferenzzone 4. Etage
Amsterdamer Straße 192
Anfahrtsbeschreibung

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Gaby Schieferecke

T: + 49 (0)221 - 97668-281
F: + 49 (0)221 - 97668-288

Hinweis Anmeldung

Ein-/Ausblenden

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Tragen sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen und die Rechnung folgen per Post.  

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Jahrestagung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Auf unseren Veranstaltungen werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht, die z. B. in unserem Werbematerial oder auf unserer Homepage veröffentlicht werden können.