ThemenübersichtMenü
Vergabe

E-Vergabe

Die E-Vergabe ist Pflicht - mit der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) auch unterhalb der Schwellenwerte! Dadurch hat sich die Beschaffungspraxis grundlegend geändert: Öffentliche Vergabeverfahren werden blitzschnell in allen Landesteilen oder auch europaweit verbreitet. Alle Vergabeunterlagen müssen für jedermann einsehbar und "downloadbar" sein. Auftraggeber sind zur E-Vergabe verpflichtet; aber auch Bieter, denn sie müssen ihre Angebote elektronisch einreichen. Ein Ausweichen auf die Papierform und den Postweg oder andere elektronische Formen ist nur noch in seltenen Ausnahmefällen zulässig - aber aus verschiedenen Gründen keineswegs zu empfehlen.

Apropos Bieter - auch für sie verändert sich die Welt der Vergabe: Sie erfahren viel früher, viel einfacher, viel umfangreicher und kostengünstiger, welcher Auftraggeber was ausgeschrieben hat, ausschreiben wird und, ob diese Ausschreibung in das eigene Leistungsprofil passt.

Als Mitanbieter der E-Vergabe-Plattform DTVP, die auf der cosinex-Technologie basiert, sind uns die Stärken und Schwächen bestehender Angebote von E-Vergabe-Lösungen bekannt. Daneben stehen wir im ständigen Austausch mit Vergabestellen, die E-Vergabe-Lösungen in ihren Beschaffungsprozess integrieren. Hier sehen wir vielfach, dass in der Vergabestelle komplexe technische und vor allem organisatorische Herausforderungen zu meistern sind. Die richtige Implementierung der E-Vergabe ist jedoch entscheidend für den Erfolg und die optimale Nutzung der elektronischen Möglichkeiten in allen Phasen des Beschaffungs- bzw. Vergabeprozesses.

Reguvis - Kompetenzstelle VergabeWissen bietet Ihnen eine praxisbezogene, individuelle und neutrale 360°-Beratung rund um die Implementierung und Umstellung Ihrer Vergabeprozesse auf die E-Vergabe. Dabei werden alle Phasen eines Beschaffungsprozesses einbezogen. Beginnend bei der Bedarfsermittlung über die Entwicklung der Vergabeunterlagen und die Festlegung der Eckpunkte eines Vergabeverfahrens bis hin zur Einstellung der Vergabedokumente auf einer Vergabeplattform.

Wichtig: Die elektronische Dokumentation des Vergabevorganges ist in allen Vergabeordnungen vorgeschrieben. Auch organisatorisch ist die elektronische Dokumentation von zentraler Bedeutung. Deshalb ist der Aufbau einer revisionssicheren, elektronischen Dokumentation in Form einer elektronischen Vergabeakte unverzichtbar. Das gilt auch für den richtigen internen Umgang mit diesem Organisationsmittel. Insofern ist eine Anpassung der Verwaltungs- und Geschäftsabläufe ebenso erforderlich wie die Berücksichtigung von Datenschutz und Datensicherheit.

Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, mit einer Ihren Bedürfnissen angepassten E-Vergabelösung Ihre Beschaffungen präzise, schnell, rechtssicher und zu klar kalkulierbaren Prozesskosten abwickeln zu können.

Datenschutz und Datensicherheit, Änderung von Verwaltungs- und Geschäftsabläufen, die Einführung von elektronischen Vergabeverfahren sowie der Aufbau einer eigener elektronischen Vergabeakte sind Themen, bei denen wir Sie gerne unterstützen. Zum Beispiel durch:
• Empfehlungen zu Inhalt, Aufbau und Software für eine
elektronische Vergabeakte,
• Unterstützung bei der Neugestaltung von Arbeitsabläufen,
• Ermittlung des Beratungsbedarfs und Problemanalyse,
• Hilfe zur Selbsthilfe, z.B. durch konkret auf Ihre Situation
abgestimmte Workshops und/oder Inhouse-Seminare,
• Unterstützung bei der Umstellung auf die E-Vergabe mit
Begleitung der ersten Ausschreibungen,
• Unterstützung bei der Entwicklung von Zuständigkeiten.

 

Unsere E-Vergabe-Experten für Sie:

Werner Adams

Herr Adams ist Dipl. Verwaltungswirt, Leitender Stadverwaltungsdirektor a.D. sowie E-Vergabe-Experte.

Durch die vielfältigen Erfahrungen in diversen Bereichen der Stadtverwaltung verfügt Herr Adams über einen umfassenden, fundierten Überblick über alle wesentlichen Aufgaben einer Kommune sowie ihren organisatorischen Aufbau und die funktionalen Zusammenhänge.

Dazu gehörte auch die Zuständigkeit für die Einführung der elektronischen Vergabeverfahren. Hier hat er sich mit den organisatorischen Abläufen der Vergabevorgänge intensiv beschäftigt, den Aufbau einer internen elektronischen Vergabeakte für die gesamte Stadtverwaltung und die Einführung des städtischen Vergabemarktplatz maßgeblich voran getrieben sowie alle Grundsätze und Vorgaben zu den neuen Verfahren entwickelt.

Diese Kenntnisse gibt Herr Adams im Rahmen von Seminaren, Fachartikeln oder auch unmittelbarer Organisationsberatung gerne weiter.

Fritz Königs

Fritz Koenigs ist seit mehr als 10 Jahren als Vertriebs- sowie Projekt- und Produktmanager in der Kompetenzstelle VergabeWissen - Reguvis Fachmedien GmbH tätig. Zu seinem Aufgabenfeld gehört die vertriebliche Prozesssteuerung und Etablierung neuer Prozessschritte, wie z.B. das OP-Management, die Einführung der E-Rechnung, Webinare sowie das Führen von Verhandlungen und Erstellen von individuellen Angeboten u.a. für Großkunden und Vertriebspartner. Als organisatorische Schnittstelle zur Schwesterfirma DTVP Deutsches Vergabeportal GmbH verfügt er über umfassende Kenntnisse zur E-Vergabe und einen sehr guten Marktüberblick in Bezug auf Lösungen und Tools in diesem Segment. Als Produktmanager setzt er kontinuierlich neue Produkt- und Veranstaltungsideen im Bereich Vergabe um, wobei mehrere Fachzeitschriften in seine dauerhafte Zuständigkeit fallen.

Beratungskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Team Vergabe

T: + 49 (0)221 - 97668-240
F: + 49 (0)221 - 97668-271

Newsletter Vergabe

Ein-/Ausblenden

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter Vergabe und profitieren Sie einmal monatlich von zuverlässigen Informationen per E-Mail
Jetzt anmelden!