30.09.2020

Land Brandenburg: Neue Wertgrenzen für den Landesbereich

Von: Vergabeportal Land Brandenburg

Im Land Brandenburg werden die Wertgrenzen für den Landesbereich zum 1. Oktober an die geltenden Wertgrenzen im kommunalen Bereich angepasst.

Das Ministerium der Finanzen und für Europa (MdFE) des Landes Brandenburg erhöht mit einer Änderung der Verwaltungsvorschriften zu § 55 der Landeshaushaltsordnung zum 1. Oktober 2020 die Wertgrenzen für die Vergabe von Bauleistungen sowie Liefer- und Dienstleistungen unterhalb der EU-Schwellenwerte.

Für Vergaben unterhalb der EU-Schwellenwerte gelten auf Landesebene ab 1.10. die folgenden neuen Wertgrenzen:

Vergabe von Bauleistungen nach VOB/A Abschnitt 1 (VV Nr. 3.1 zu § 55 LHO)

  • Beschränkte Ausschreibung: 1.000.000 Euro
  • Freihändige Vergabe: 100.000 Euro

Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen nach UVgO (VV Nr. 3.2 zu § 55 LHO)

  • Beschränkte Ausschreibung: 100.000 Euro
  • Verhandlungsvergabe: 100.000 Euro