27.07.2020

IPA 2021: 5.000 € Preisgeld für vergaberechtliche Arbeit

Von: forum vergabe e.V.

Um Anreize für den wissenschaftlichen Nachwuchs zu geben, sich mit Themen des nationalen und internationalen Vergabewesens zu befassen, wird auch 2021 der mit 5.000 € dotierte International Public Procurement Award (IPA) vergeben.

Um den IPA 2021 können sich junge Akademiker aus Europa im Alter bis zu 35 Jahren mit einer wissenschaftlichen Arbeit zu Vergabethemen bewerben, die sie im Zeitraum vom 1.4.2019 bis 30.9.2020 fertig gestellt haben. Geeignete Arbeiten sind deutsch- oder englischsprachige wissenschaftliche Werke zu nationalen, europäischen oder internationalen Vergabethemen (Habilitationsschrift, Dissertation, Diplomarbeit, Masterarbeit oder Monographie). Den Preisträger wählt eine international besetzte Jury unter dem Vorsitz von Herrn Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, aus.

Der Sieger wird zu den renommierten „forum vergabe Gesprächen“ in Fulda im April 2021 eingeladen und kann seine Arbeit einem hochrangigen Fachpublikum vorstellen. Das Preisgeld wird vom forum vergabe e.V. gestiftet.

Den IPA verleiht das seit 1990 bestehende forum vergabe. Es widmet sich dem Informations- und Meinungsaustausch zu allen Fragen und Entwicklungen des öffentlichen Auftragswesens in Deutschlands, in der EU sowie im Rahmen der WTO-Mitgliedstaaten.

Weitere Informationen finden Sie hier.