Neues vom Reifenmarkt

Der neue Service soll den Druckverlust noch vor dem TPMS melden. (c) ampnet/Goodyear

Goodyear-Reifen erkennt Druckverlust noch vor TPMS-Anzeige

Goodyear bietet gemeinsam mit Voyomotive, einem US-Unternehmen für Connected-Car-Technologie, einen Service an, der Reifendaten erfasst, analysiert und meldet. So kann ein Reifendruckverlust bereits mehrere Tage vor der TPMS-Anzeige erkannt werden. Dadurch können Fahrzeughalter proaktiv auf Druckanomalien reagieren und den optimalen Luftdruck bereits im Vorfeld aufrechterhalten. Dies führt zu einer besseren Reifenleistung und einem niedrigeren Benzinverbrauch.

Voyomotives Telematik Controller „VOYO“ liefert Fahrzeugdaten aus den intelligenten Goodyear Reifensensoren in Echtzeit. Diese werden über die Voyomotive-App, SMS-Nachrichten oder ein Flottenmanagementsystem an den Kunden gesendet. (ampnet/jri)

Neuer Volvo ab Werk mit Ganzjahresreifen

Mit dem Produktionsstart im mai wird der Volvo XC40 Recharge Pure Electric ab Werk standardmäßig mit Ganzjahresreifen ausgestattet. Volvo begründet dies u.a. mit dem geringeren Rollwiederstand. Das Auto erreiche so eine um acht Prozent höhere Reichweite. Weiterer Vorteil für die Kunden und die Umwelt, so Volvo: Da nur ein Reifenset benötigt würden die Unterhaltungskosten gesenkt und die energieintensive Produktion von Leichtmetallfelgen würde gesenkt. Für die Händler bedeutet die Umstellung auf Ganzjahresreifen allerdings pro Jahr zwei Kundenkontakte weniger.

Falken gewinnt Strom mit Reifen für Reifendrucksensoren

Falken Tyre Europe’s Muttergesellschaft, Sumitomo Rubber Industries Ltd. (SRI) hat eine Technologie entwickelt, die aus der Rotation des Reifens elektrische Energie erzeugt und diese an Reifensensoren weiterleitet.

„Der Batterie-lose Betrieb von Reifensensoren ist eine sehr wichtige Entwicklung für unsere übergreifende Sensing-Core-Technologie“, kommentiert Dr. Bernd Löwenhaupt, Managing Director der Sumitomo Rubber Europe GmbH, die Entwicklung. „Sie birgt ein enormes Potenzial für zukünftige Anwendungen wie zum Beispiel für den Einsatz bei autonomen Fahrzeugen. Bislang war die begrenzte Batterielebensdauer von Sensorgeräten eines der größten Hindernisse bei der Umsetzung unserer Reifen-Sensor-Technologie.“