HUK-Tipps zur Fahrzeugdesinfektion

Recht

Unter dem zwischenzeitlich nicht mehr verfügbaren Link http://www.huk.de/ gesundheit-vorsorge-vermoegen/ratgeber/ praevention/auto-desinfizieren. html beantwortet die HUK-COBURG wahrscheinlich überwiegend gegenüber eigenen Versicherungsnehmern und Kunden die Generalfrage:

„Wie desinfiziere ich mein Auto richtig?“

Unter der Fragestellung „Wann muss ich mein Auto desinfizieren?“, führt die HUK-COBURG unter diesem Link Folgendes wörtlich aus:

„Durch die aktuelle Situation mit steigenden Corona-Virus-Infektionen und keinem wirkungsvollem Medikament, gehören Vorsichtsmaßnahmen und konsequente Hygiene zum Alltag. Der Individualverkehr hat stark an Bedeutung gewonnen, der öffentliche Nahverkehr wird weitgehend gemieden. Nicht immer sind Sie allein in Ihrem Fahrzeug unterwegs und daher kann eine regelmäßige Desinfektion des Autos sinnvoll sein. Fahren Sie z.B. regelmäßig mit Personen, die zur Risikogruppe gehören, schützen Sie diese Personen mit einer gründlichen Reinigung. Auch wenn Sie jemanden mitgenommen haben, der Erkältungssymptome zeigt, der Wagen in der Werkstatt war oder Sie Ihr Fahrzeug einer dritten Person überlassen haben, lohnt sich die Desinfektion des Autos.“

Im weiteren Verlauf des Links werden dann bestimmte Fragen beantwortet, wobei hier im Einzelnen nur die wichtigsten Ausführungen zu den Fragestellungen ausgeführt werden:

• Wer sollte sein Auto desinfizieren?

Hier wird u.a. aufgeführt, dass man auf jeden Fall sein Fahrzeug desinfizieren sollte, wenn „der Wagen in der Werkstatt war oder das Fahrzeug jemand anderem überlassen wurde“.

• Wie desinfiziere ich den Innenraum?

„Bestimmte Corona-Viren-Stämme haben sich unter Laborbedingungen bis zu einer Woche lang auf glatten Oberflächen gehalten. Poröse Oberflächen, zu denen z.B. Sitze und Polster gehören, sind eher unempfindlich. Viren halten sich dort kaum über einen längeren Zeitraum.“

Es erfolgt dann eine Aufzählung glatter Flächen im Fahrzeug, die regelmäßig berührt werden und desinfiziert werden sollten (z.B. Lenkrad, Touchscreen des Bordcomputers, Autoschlüssel etc.)

Im Anschluss werden noch folgende Fragen beantwortet:

• Wie desinfiziere ich mein Auto?

• Welche Reinigungsprodukte sind zu empfehlen?

• Worauf muss ich bei der Reinigung achten?

Vielleicht kann die eine oder andere Ausführung im Klageverfahren bei Abzug Corona-Pandemie-bedingter Desinfektionskosten Verwendung finden.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 2 / 2021 auf Seite: 28
Jochen Pamer, Rechtsanwalt, Roth

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344