Elektrische Mercedes-LKW aus Wörth

Meldungen

Mercedes-Benz wird im nächsten Jahr im Werk Wörth mit der Produktion des vollelektrischen e-Actros für den schweren Verteilerverkehr beginnen. Der darauf basierende e-Econic für den Kommunaleinsatz soll 2022 folgen. Die elektrischen Lkw werden in der Montage flexibel neben Fahrzeugen mit Dieselmotoren eingeplant. Grundsätzlich soll der Aufbau verschiedener Fahrzeugtypen soweit wie möglich integriert stattfinden. Der Einbau verschiedener nicht konventioneller Antriebskomponenten erfolgt allerdings separat, so auch die Montage des elektrischen Antriebsstrangs beim e-Actros. Nach dessen Einbau in einer neuen Montagelinie für Hochvoltkomponenten werden die Fahrzeuge zum Finish und der Endabnahme wieder in den regulären Produktionsablauf eingegliedert. Der bisherige Prototyp des e-Actros hat eine Reichweite von rund 200 Kilometern – unabhängig von Zuladung, Streckenverlauf oder Topografie. Die Serienversion soll noch mehr schaffen und wird als Zwei- und Dreiachser auf den Markt kommen. Wörth ist das größte Lkw-Montagewerk von Mercedes-Benz. (ampnet/jri)
Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 6 / 2020 auf Seite: 5
Red.

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-abonnement mit Prämie

  • einem Kennenlern-Abonnement

    sowie

  • der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344