Der Kfz-Sachverständige

Das Portal rund um das Kfz-Sachverständigenwesen

Hier finden Sie viele interessante Informationen zu rechtlichen und technischen Fragestellungen, Termin- und Veranstaltungshinweise, Buchtipps und Rezensionen sowie aktuelle Meldungen und vieles mehr.

Und damit Sie nichts mehr verpassen, gibt es alle zwei Monate einen kostenlosen Newsletter frisch in Ihr E-Mail-Postfach. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

Die aktuelle Ausgabe "Der Kfz-Sachverständige" - Heft 4/2021

Inhalt 

Wodurch ist der Motorschaden entstanden?

Was der Inhaber eines Sachverständigen-Büros von den Jedis lernen kann

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes – insbesondere bei Alt- und Vorschäden

Aus dem Editorial:

Liebe Leserin, lieber Leser,

in den letzten Wochen haben die HUKCOBURG und einige andere Versicherer für Unmut bei Geschädigten und Sachverständigen gesorgt. Mit einem standardisierten Schreiben wurde die Regulierung von Totalschäden verweigert, weil der Wiederbeschaffungswert im Hinblick auf etwaige Vorschäden nicht nachvollziehbar sei.

Dabei wurden allerlei Anforderungen an die Nachvollziehbarkeit des Wiederbeschaffungswertes aufgeführt, die auf den ersten Blick zu mehr Fragen, zu mehr Dokumentation und zu mehr Aufwand führen. Und ja, die Auseinandersetzung mit den Versicherern wird dadurch nicht einfacher – einerseits.

Andererseits ist vieles oftmals eine Frage des Blickwinkels:

Für wen wird es wirklich schwieriger? Aus vielen Gesprächen mit BVSK-Mitgliedern haben wir mitgenommen, dass Sie die erforderlichen Ermittlungen eigentlich bereits angestellt haben und es – wenn überhaupt – an der Dokumentation im Gutachten gefehlt hat. Weniger qualifizierte Sachverständige als Sie haben da wahrscheinlich andere Probleme. Die Situation bietet daher auch eine gute Möglichkeit, sich von diesen „Kollegen“ abzugrenzen.

Außerdem wird durch die aktuelle Diskussion die persönliche Inaugenscheinnahme gegenüber der reinen virtuellen Besichtigung gestärkt. Ohne eine persönliche Inaugenscheinnahme kann der Sachverständige ein Auto nicht hinreichend auf Vorschäden überprüfen. Liebe Leserin, lieber Leser, Für ein ordentliches Gutachten ist und bleibt sie damit unverzichtbar.

Trotzdem gibt es einiges zu beachten. Der Wiederbeschaffungswert sollte jedenfalls so weit nachvollziehbar sein, dass ein Tatrichter Ihrer Ermittlung folgen und sich Ihre Schätzung zu eigen machen kann. In Anlehnung an das diesbezügliche BVSK-Sonderrundschreiben finden Sie daher im Heft weitere Hintergründe zu diesem Thema und Anregungen, wie Sie damit in der täglichen Arbeit umgehen können.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und dass er all das Positive hält, was er uns verspricht.

Viele Grüße aus Potsdam

Martin Schmelcher

Der KFZ-SV Ausgabe 4 / 2021

Editorial

Editorial
....Seite 1 

Liebe Leserin, lieber Leser,

in den letzten Wochen haben die HUKCOBURG und einige andere Versicherer für Unmut bei Geschädigten und Sachverständigen gesorgt. Mit einem standardisierten Schreiben wurde die Regulierung von Totalschäden verweigert, weil der Wiederbeschaffungswert im Hinblick auf...

 
mehr... Martin Schmelcher

Meldungen

Mega-E-Sportwagen für 2 Mio. €
....Seite 3 
 
Red.
Mit Wasserstoff ins Rennen
....Seite 3 
 
Red.
GTÜ und DAT kooperieren bei Vergabe von Sachverständigenaufträgen
....Seite 3 
 
Red.
Ford arbeitet an vorausschauenden Scheinwerfern
....Seite 4 
 
Red.
Neues Reifenlabel
....Seite 4 
 
Red.
300 Verkehrstote durch Ablenkung mit digitaler Technik
....Seite 4 
 
Red.
Korrosionsschutz mit Klebepads
....Seite 6 
 
Red.
E-Motor ohne Seltene Erden
....Seite 6 

 

 
Red.
Daimler: Mobile 3D-Drucker für Omnibus-Ersatzteile
....Seite 6 

 

 
Red.

Gutachten

Gutachten: Wodurch ist der Motorschaden entstanden?
....Seite 20 

1. Auftrag

Gemäß Beweis- und Gerichtsbeschluss vom XX.XX.XXXX des LG Göttingen wurde ich als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung zum Gutachter bestellt.

2. Thema

Es soll ein schriftliches Sachverständigengutachten über folgende Fragen...

 
mehr... Claudius Karch, Kfz-Sachverständiger

Technik

DS 9 PureTech 225 / Hyundai Tucson Diesel/1.6 DRD i 48V-Hybrid/Allrad
....Seite 7 

 

 
Red.

Sachverständigenwesen

Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes – insbesondere bei Alt- und Vorschäden
....Seite 9 

Aktuell treten durch das dezidierte Vorgehen der HUK-COBURG und weiterer Versicherer gegen die Feststellungen zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes in Gutachten einige Unsicherheiten am Markt auf. Dabei fokussiert sich die HUK-COBURG auf Totalschadensfälle mit Vor- bzw. Altschäden.

Nachfolgend...

 
mehr... Martin Schmelcher, Geschäftsführer des BVSK
Was der Inhaber eines Sachverständigen-Büros von den Jedis lernen kann
....Seite 12 

In diesem Beitrag geht es um die Sicherheit Ihrer Daten. Ist das überhaupt wichtig? Was sollten Hacker denn mit Ihren Daten überhaupt anfangen? Da gibt es doch sicher lohnendere Ziele, oder? Ja, das mag sein, aber vielleicht sind Sie und Ihre Daten ja auch ein besonders leicht zu hackendes Ziel. Und...

 
mehr... Dr.-Ing. Ralf Leiter, Mobica GmbH
Der Sachverständige im Spannungsfeld der Interessenlagen
....Seite 16 

Fortsetzung der Beitragsserie

„Es geht ums Geld“, hieß es kürzlich beim Ortstermin in einem Streitfall aus dem Jahr 2015, bei dem über 100 Beweisfragen zu beantworten waren. Doch bereits der Satz „Ohne Moos, nix los“ besagt doch schon, dass es eigentlich um Lebensqualität geht. Für die...

 
mehr... Christian Hoffmann, Kfz-Sachverständiger, Bad Salzuflen

Recht

Control€xpert räumt augenscheinlich Erforderlichkeit und Notwendigkeit von Corona-bedingten Desinfektionskosten ein
....Seite 26 

Leider ist trotz einer klaren Tendenz von positiven Gerichtsentscheidungen zur Erforderlichkeit und Notwendigkeit von Corona-bedingten Desinfektions- und Reinigungskosten immer noch festzustellen, dass viele, wenn nicht sogar die meisten, Versicherer diese Kosten – unterstützt durch Prüffirmen –...

 
mehr... Jochen Pamer, Rechtsanwalt, Roth
Versicherung als Rechnungskünstlerin oder „Wie mache ich aus einer Abrechnung im Rahmen der 130 %-Grenze eine tatsächliche Abrechnung und Zahlung von lediglich 30 %?“
....Seite 27 

In einem aktuellen Fall des Verfassers versucht eine Versicherung, sozusagen mit einem „Taschenspielertrick“, auf eine andere Abrechnungsebene zu gelangen – dies unter Mithilfe eines Prüfunternehmens, das das ursprüngliche Kfz-Haftpflichtschadensgutachten entsprechend überprüft und Kürzungen...

 
mehr... Jochen Pamer, Rechtsanwalt, Roth
Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs – Neuregelungen im UWG
....Seite 28 

Im Nachgang zum ersten Teil des Beitrags geht es bei den im Folgenden dargestellten Regelungen um solche, die vor allem für Kfz-Sachverständige und deren anwaltliche Vertreter von Belang sein können, wenn sie von einem Mitbewerber unmittelbar oder von dessen Rechtsanwalt oder einem anderen...

 
mehr... Dr. Andreas Ottofülling, Rechtsanwalt, Geschäftsführung Wettbewerbszentrale, München
Die Restwertfalle
....Seite 26 

Anscheinend beflügelt – oder aber auch berauscht – scheinen die Versicherungsunternehmen die Entscheidung des BGH vom 25.6.2019 (Az.: VI ZR 358/18) in ihrem Sinne auf andere Sachverhaltskonstellationen auszuweiten.

BGH, Urteil vom 25.6.2019 – VI ZR 358/18

Wie bekannt, ging es in diesem Fall des BGH...

 
mehr... Jochen Pamer, Rechtsanwalt, Roth
Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs – Neuregelungen im UWG
....Seite 28 

I. Einleitung

Das Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs ist seit einigen Monaten in Kraft. Es hat zu Änderungen in folgenden Gesetzen geführt:

• Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG),

• Unterlassungsklagengesetz (UKlaG),

• Gerichtskostengesetz (GKG),

• Urheberrechtsgesetz (UrhG),

•...

 
mehr... Dr. Andreas Ottofülling, Rechtsanwalt, Geschäftsführung Wettbewerbszentrale, München

Rechtsprechung

Rechtsprechungsreport
....Seite 32 

Verfahrensverzögerung durch Gerichtssachverständigen begründet keine Befangenheit

OLG München, Beschluss vom 13.1.2021 –20 W 1742/20

Keine Vergütung nach Befangenheit wegen Vorbefassung

OLG Rostock, Beschluss vom 15.2.2021 – 4 W 38/20

Stellungnahmefrist für Einwendungen gegen Gerichtsgutachten im...

 
mehr... Ausgewählt von Dr. Felix Lehmann, Vorsitzender Richter am LG Kiel

Fachliteratur

Buchtipps
....Seite 39 
 
Red.

Veranstaltungen

Veranstaltungen
....Seite 40 


 
Red.

Control€xpert räumt augenscheinlich Erforderlichkeit und Notwendigkeit von Corona-bedingten Desinfektionskosten ein

Jochen Pamer, Rechtsanwalt, Roth

Leider ist trotz einer klaren Tendenz von positiven Gerichtsentscheidungen zur Erforderlichkeit und Notwendigkeit von Corona-bedingten Desinfektions- und Reinigungskosten immer noch festzustellen, dass viele, wenn nicht sogar die meisten, Versicherer diese Kosten – unterstützt durch Prüffirmen – kürzen oder streichen – dies auch im Hinblick auf konkrete Reparaturkostenrechnungen von Fahrzeugwerkstätten.

Bei der Überprüfung solcher Desinfektions- und Reinigungskosten kann zum einen die anwaltliche Vertretung der geschädigten Partei selbst entsprechende Argumente und Hinweise auf bereits vorliegende zahlreiche positive Gerichtsurteile vorbringen oder aber die geschädigte Partei/die Anwaltskanzlei überlässt eine Stellungnahme dem Kfz-Sachverständigen, der wahrscheinlich bereits in seinem Kfz-Sachverständigengutachten diese Kosten als erforderliche und notwendige Reparaturkosten mit aufgeführt hat.

Unabhängig hiervon wird der eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherer die Stellungnahme der anwaltlichen Vertretung bzw. die Stellungnahme des Kfz- Sachverständigen an die Prüffirma mit der Bitte um weitere Überprüfung und mit der Bitte um eine Gegenstellungnahme weiterleiten. Immer häufiger ist sodann in der Stellungnahme der Firma Control€xpert an ihren Auftraggeber – die regulierungspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung – Folgendes wörtlich zu lesen:

„Gemäß dem zwischen Ihnen und Control€xpert vereinbarten Regelwerk wurden die Desinfektionskosten korrigiert. Hierzu haben wir eine Reklamation erhalten. Unter Beachtung der aktuellen medizinischen Erkenntnisse, diverser aktueller Publikationen und den bisherigen juristischen Beurteilungen – insbesondere mehreren negativen Amtsgerichtsurteilen – bitten wir Sie, intern über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden.“

Diese bemerkenswerten Ausführungen enthalten drei Aussagen, die festzuhalten sind:

1. In einem Regelwerk ist zwischen dem Kfz-Haftpflichtversicherer und der Firma Control€xpert vereinbart, dass die Desinfektionskosten korrigiert werden sollen. Grundsätzlich dürfte es sich hier um eine Vorgabe der Kfz-Haftpflichtversicherung an die Firma Control€xpert handeln. Des Weiteren bedeutet „korrigieren“, dass zum einen die Desinfektionskosten teilweise oder pauschaliert anerkannt werden können oder aber auch vollständig gekürzt werden können bzw. jeweils sollen. 

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 04/2021.

25.05.2021

Kfz-Sachverständigenausbildung an der awg

Qualität statt Quantität

Von: Patrick Betzing, Akademieleiter der awg mbH, Kottenheim
17.07.2020

Das weltweit größte Verkehrsexperiment

Die tragischen Bilder von leidenden Menschen aus China, Italien und Spanien veranlassten viele Regierungen weltweit, eine Ausgangs- und Kontaktsperre zu verordnen. Unsere Regierung hat uns so die notwendige Zeit verschafft, uns...

Von: Dipl.-Ing. (FH) Udo Golka, Sachverständiger, Walzbachtal
18.03.2021

Sattelaufleger – Kompatibilität von Unfallschäden

An die XXXXXXXX Versicherung AG Abt. Kraftschaden Gutachten-Nr. XXXXXXXX-XX 1. Auftrag Gemäß telefonischen Auftrag vom XX.XX.XXXX durch Frau XXXX, XXXXXXXX Versicherung, XXXXXXXX, soll ein Gutachten zur Kompatibilität der...

Von: Bernhard Jaksch, Kfz-Sachverständiger, Bretten
08.02.2021

Der richtige Preis für ein Wohnmobil

Beweisbeschluss des OLG Stuttgart

Von: Bernhard Jaksch, Kfz-Sachverständiger, Bretten

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-Abonnement mit Prämie
  • einem Kennenlern-Abonnement
  • sowie der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

"Der KFZ-Sachverständige" abonnieren

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344