Der Kfz-Sachverständige

Das Portal rund um das Kfz-Sachverständigenwesen

Hier finden Sie viele interessante Informationen zu rechtlichen und technischen Fragestellungen, Termin- und Veranstaltungshinweise, Buchtipps und Rezensionen sowie aktuelle Meldungen und vieles mehr.

Und damit Sie nichts mehr verpassen, gibt es alle zwei Monate einen kostenlosen Newsletter frisch in Ihr E-Mail-Postfach. So bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

Die aktuelle Ausgabe "Der Kfz-Sachverständige" - Heft 5/2021

  • War der Bruch der Spannfeder des Keilriemenspanners beim Tausch der Lichtmaschine absehbar?
  • Trend zur Online-Beratung – Digital oder weg?
  • Grenzen der Sachverständigenwerbung: Irreführungsverbot und Rechtsdienstleistungsgesetz

Aus dem Editorial:

Liebe Leserin, lieber Leser,

leider hat der Sommer nicht so angefangen, wie wir uns das vielleicht gewünscht haben. Zwar schien Corona erst einmal eine Pause einzulegen, die Bilder aus den Hochwassergebieten werden aber noch lange in uns nachwirken. Nicht wenige Sachverständige sind auch persönlich betroffen – als Familienmitglied oder Freund, als Kollege oder Chef oder auch ganz unmittelbar. Hinzukommt der Umgang mit teilweise traumatisierten Geschädigten und eine enorme Arbeitslast infolge dieser Katastrophe. Ich hoffe, bis zur Veröffentlichung dieser Ausgabe wird schon einiges getan und wichtige Hilfen angekommen sein.

Hoffentlich ist der diesjährige Sachverständigentag dann auch ein kleiner Ausblick auf ein Ereignis, bei dem man wieder unbeschwert unter Kollegen zusammenkommt. Unter dem Motto „Der Sachverständige zwischen KI und Klemmbrett“ werden wir uns mit den künftigen Herausforderungen für die Sachverständigen beschäftigen.

Den Auftakt bildet am 28.10.2021 erstmalig ein Strategietag, exklusiv für BVSK-Mitglieder, bevor wir dann auch mit allen anderen Gästen und Teilnehmern den eigentlichen Sachverständigentag mit dem traditionellen Get-together-Abend beginnen. Auf dem Strategietag werden wir uns mit den Risiken, den Herausforderungen, aber vor allem auch mit den Chancen beschäftigen, die die Veränderungen im Umfeld der Kfz-Sachverständigen für die Branche, für den Verband und den einzelnen Sachverständigen mit sich bringen. Am 29.10.2021 folgen spannende Vorträge von kompetenten Referenten zu aktuellen Entwicklungen in der Automobilindustrie, der IT und der Rechtsprechung. Wie immer wird der rustikale Festabend diesen Tag abschließen, bevor es am 30.10.2021 dann mit der Mitgliederversammlung weitergeht.

Ich freue mich, Sie in Potsdam zu treffen.

Viele Grüße

Martin Schmelcher

Trend zur Online-Beratung – Digital oder weg?

Kim Weinand 

Die Überschrift ist provokativ, nicht wahr? Sie spiegelt dennoch genau das wider, was die Sachverständigenbranche gerade erlebt. Es ist der verstärkte Wandel zum digitalen Beratungserlebnis und zur digitalen Präsenz. Die Corona-Zeit hat die Menschen stark eingeschränkt und anstatt des Urlaubsflairs am Meer wurde die Urlaubskasse für persönliche Belohnungen – wie z.B. den Kauf eines Oldtimers oder eines Cabrios¬ sowie für den Wechsel vom alten Diesel zum schicken Elektrofahrzeug genutzt.

Das sind gute Neuigkeiten für den stationären Autohandel, allerdings hat sich das Einkaufs- und Informationsverhalten der Kunden durch den Lockdown massiv verändert. Die Einschränkungen beim stationären Kauf haben die Shopping- Vorfreude der potenziellen Cabrio- Käufer und zukünftigen E-Autofahrer abklingen lassen. Und so beginnen die Deutschen ihren Einkaufsbummel virtuell von der Couch aus und lassen sich online inspirieren. Ohne Maske, ohne Abstandsregeln und, ohne ihre Gesundheit zu gefährden. Coronakonform natürlich. Die Konsumenten sammeln positive Erfahrungen und bemerken, dass die Beratung über das Internet ebenfalls reibungslos funktioniert und auch Vorteile mit sich bringt. So erreichen viele Autohändler, die bereits auf Digitalisierung setzen, neue Kunden dadurch, dass sie sich im richtigen Moment in der Google-Suche oder auf einer anderen Online-Plattform präsentieren. So startet die virtuelle Probefahrt mit einem Video-Call und einer Livepräsentation des Wunschfahrzeuges, ohne dass man es wirklich berührt.

Chance für den lokalen Sachverständigen?

Es erscheint schon fast suspekt, in dieser neuen Welt eine Chance für Kfz- Sachverständige zu vermuten, die ja überwiegend vor Ort beim Kunden und in der Werkstatt aktiv sein müssen. Noch skurriler ist es allerdings, diese Möglichkeit nicht zu suchen und sich nicht auf die neue Informationskultur der potenziellen Kunden einzustellen.

Wer die derzeitige Situation nicht als Chance sieht und einfach auf eine Zeit nach Corona hofft, wird neben starken Umsatzeinbußen auch den Anschluss an die digitale Beratungskompetenz seiner Mitbewerber verlieren. Durch Corona-Impfungen und sinkende Fallzahlen gibt es wieder mehr Präsenz bei potenziellen Interessenten vor Ort, aber wie recherchieren diese einen Kfz-Sachverständigen heute?

Fakt ist, das Verhalten der Kunden hat sich nachhaltig verändert. Dies sollte nicht überraschen, denn der Trend zur Digitalisierung und zum Online-Handel hält an. Die Corona-Zeit war lediglich der Katalysator eines bestehenden Trends und beschleunigte die Verlagerung des stationären Einkaufs und einer lokalen, ortsbezogenen Dienstleister und Handwerkerrecherche in die digitale Welt. Zudem steigt das Interesse an virtuellen Schaufensterbummeln, an digitalen Beilagen und auch an lokaler Informationsrecherche. Das Internet ist die Inspirationsquelle für Autos, Motorräder, Kfz-Ersatz- und Verschleißteile sowie Kfz-Werkstätten – und natürlich für die Kontaktaufnahme, die Beratung und Beauftragung eben dieser Leistungen. Und wenn mal was schiefgeht? Wenn bei der Autoreparatur gepfuscht wird oder ein Unfall geschieht? Oder man sich nicht sicher ist, ob eine Leistung korrekt ausgeführt wurde – was macht der Kunde dann? Er googelt! Hier besteht die große Chance, durch digitale Werbemedien Kunden zu erreichen und sie mit fachlicher Kompetenz zu überzeugen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 05/2021.

25.05.2021

Kfz-Sachverständigenausbildung an der awg

Qualität statt Quantität

Von: Patrick Betzing, Akademieleiter der awg mbH, Kottenheim
17.07.2020

Das weltweit größte Verkehrsexperiment

Die tragischen Bilder von leidenden Menschen aus China, Italien und Spanien veranlassten viele Regierungen weltweit, eine Ausgangs- und Kontaktsperre zu verordnen. Unsere Regierung hat uns so die notwendige Zeit verschafft, uns...

Von: Dipl.-Ing. (FH) Udo Golka, Sachverständiger, Walzbachtal
18.03.2021

Sattelaufleger – Kompatibilität von Unfallschäden

An die XXXXXXXX Versicherung AG Abt. Kraftschaden Gutachten-Nr. XXXXXXXX-XX 1. Auftrag Gemäß telefonischen Auftrag vom XX.XX.XXXX durch Frau XXXX, XXXXXXXX Versicherung, XXXXXXXX, soll ein Gutachten zur Kompatibilität der...

Von: Bernhard Jaksch, Kfz-Sachverständiger, Bretten
08.02.2021

Der richtige Preis für ein Wohnmobil

Beweisbeschluss des OLG Stuttgart

Von: Bernhard Jaksch, Kfz-Sachverständiger, Bretten

Ein-/Ausblenden

Interesse an einem Abonnement?

Hier finden Sie alle Informationen zu

  • einem Jahres-Abonnement mit Prämie
  • einem Kennenlern-Abonnement
  • sowie der Zusendung eines kostenlosen Probeheftes

"Der KFZ-Sachverständige" abonnieren

Ihr Ansprechpartner

Ein-/Ausblenden

Waldemar Buczek

Tel.: (0221) 97668-333
Fax: (0221) 97668-344