15.08.2012

Bewertung kommunaler Gebäude

Von: Dr. Martin Töllner

Die öffentliche Hand hat sowohl öffentlich- als auch privatrechtliche Organisationsformen. Auch der Immobilienbestand ist sehr vielfältig. Bewertungsanlässe sind sowohl Vermittlung und Verkauf als auch die Wertermittlung im Rahmen Umstellung von der kameralistischen Haushaltsführung auf die Doppik. Der Beitrag zeigt auf, welche Besonderheiten es bei der Bewertung öffentlicher Gebäude zu beachten und welche Differenzierungen es hinsichtlich der Vertragspartner vorzunehmen gilt.

Hier erhalten Sie den Fachbeitrag als PDF-Datei.

Download