Seminar | Außenwirtschaft

Grundlagen zur Einreihung von Waren in den EZT

Grundlagen zur Einreihung von Waren in den EZT
Veranstaltungstermin
Plätze verfügbar
ab 990,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
Normalpreis 990,00 € zzgl. MwSt. (1.178,10 € inkl. 19 % MwSt.)

Allgemeine Informationen

Die Einreihung von Waren in die Nomenklatur ist im internationalen Geschäft eine „conditio sine qua non“. Egal, ob als Codenummer beim Import oder statistische Warennummer beim Export eingesetzt, die Einreihung der Ware löst diverse (z.B. einfuhrabgabenrechtliche und handelspolitische) Konsequenzen aus, die eben mit exakt dieser Codierung in unmittelbarem Zusammenhang stehen. Die richtige Einreihung steht also gleich zu Beginn einer jeden grenzüberschreitenden Warenbewegung. Der gekonnte Umgang mit dem Zolltarif und damit die korrekte Ermittlung der richtigen Codierung ist ein einheitliches Erfordernis, um anschließend die weiteren Erkenntnisse ableiten zu können (Zollsatz, Zollkontingente, Zollaussetzungen, Antidumpingmaßnahmen, Einfuhrgenehmigungen, Ausfuhrverbote oder -beschränkungen usw.). Schon bei der bloßen Überlegung zu einem evtl. drittländischen Einkauf interessiert naturgemäß die Codenummer, um festzustellen: „Was kostet die Ware dann inkl. Zollabgaben?“ Insgesamt lautet also die Devise: Fehlervermeidung bei der Einreihung ist Trumpf!
Die Einreihung von Waren in den Zolltarif ist nicht einfach und führt immer wieder zu Schwierigkeiten. Die Konsequenzen einer fehlerhaften Einreihung sind vielfach: Zölle werden nicht richtig erhoben (es kommt bei einer Betriebsprüfung z.B. zu Nacherhebungen, Präferenznachweise sind falsch, Nichtbeachten von Ein- und Ausfuhrgenehmigungspflichten u.v.m). Bei der Einfuhr von Waren darf keinesfalls kritiklos die Codenummer des Lieferanten übernommen werden - jeder haftet für die Richtigkeit seiner eigenen Einreihung! Auch bei DV-gestützten Zollanmeldungen (in ATLAS) ist die Angabe der zutreffenden Code-/Warennummer ein wesentliches Element. Im Rahmen von Arbeits- und Organisationsanweisungen sind die Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit der Einreihung von Waren (Stammdatenpflege) zu fixieren. Systematisch erarbeiten wir mit Ihnen die "Geheimnisse" und "Besonderheiten" des Zolltarifs.

Organisatorisches

Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.

In der Seminargebühr enthalten

In der Seminargebühr sind enthalten:

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikat
  • Seminarverpflegung gem. den aktuell geltenden Bestimmungen der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem
    Coronavirus (ergänzend CoronaSchVO NRW)
    (Getränke, Mittagessen und weitere Pausenverpflegung)

Vorteile

Hier werden Sie mittels praktischer Übungen und unter Führung des Seminarleiters / der Seminarleiterin durch Anwendungsbeispiele sicher und fit gemacht und können damit gewiss sein, den Lernstoff eben auch eigenständig mit der praktischen Erfahrung erobert und gefestigt zu haben.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen aus Handel und Industrie, Zolldeklaranten, Logistikdienstleister und Einkäufer, die mit der Einreihung von Waren in den EZT betraut sind.

Der Grundlagenkurs ist der systematische Einstieg in die tarifgerechte Einreihung von Waren einfachen und mittleren Schwierigkeitsgrades sowie bei der Lösung von Problemfeldern. In Übungen und mit zahlreichen Beispielen und Warenproben erhalten sowohl Einsteiger als auch Praktiker alle wesentlichen Hinweise für das Tagesgeschäft.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Für Teilnehmer mit fortgeschrittenen Kenntnissen empfehlen wir ergänzend den Aufbau-Workshop.

Agenda / Programm

Planung

09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr Pause
13.00 Uhr Mittagspause
15.30 Uhr Pause
17.00 Uhr Seminarende (Tag 1)

09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr Pause
13.00 Uhr Mittagspause
15.30 Uhr Pause
17.00 Uhr Seminarende (Tag 2)

Themenübersicht:

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Seminar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.

  • Umgang mit dem Elektronischen Zolltarif (Inhalt / Aufbau / Systematik)
  • Gliederung der Nomenklatur (förmlich, sachlich)
  • Die Einreihungssystematik
    • Die Allgemeinen Vorschriften 1 bis 6 (Entwickeln und Kennenlernen des „Prüfungsschemas“)
    • Einreihung von Behältnissen und Verpackungen, die mit der Ware eingeführt werden (AV 5)
    • Einreihung von unvollständigen und zerlegten Waren (AV 2)
    • Einreihung von zusammengesetzten Waren aus verschiedenen Stoffen und Bestandteilen sowie Warenzusammenstellungen (AV3)
  • Zahlreiche praktische Fälle und Übungssachverhalte
  • Informationsquellen - Hilfen im Internet
    • Arbeiten mit den Erläuterungen (KN) und dem Stichwortverzeichnis
    • Zoll-Online, Verbindliche Zolltarifauskunft, Datenbank zu EU-weit verbindlichen Zolltarifauskünften
  • Diskussion von Teilnehmerfragen
Alternative Bestellmöglichkeit
Schicken Sie uns Ihre PDF-Bestellung per E-Mail an veranstaltungen@reguvis.de

Veranstaltungsort

Köln
Kontakt

ZAK Team Reguvis Akademie GmbH

0221 / 35 27 29
zak@reguvis.de

Veranstaltungstermin
Plätze verfügbar
ab 990,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
Normalpreis 990,00 € zzgl. MwSt. (1.178,10 € inkl. 19 % MwSt.)
Grundlagen zur Einreihung von Waren in den EZT
ab 990,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
An den Anfang der Seite