Webinar | Außenwirtschaft

Die Warenausfuhr in Drittländer

Die Warenausfuhr in Drittländer
Veranstaltungstermin
Plätze verfügbar
ab 700,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
Normalpreis: 700,00 € zzgl. MwSt. (833,00 € inkl. MwSt.)

Allgemeine Informationen

Dieses Online-Seminar vermittelt die systematische Abwicklung von Warenausfuhren in Drittländer. Im Rahmen außenwirtschaftsrechtlicher Ge und Verbote (Exportkontrolle) und anderen Handelshemmnissen. Ebenso lernen Sie, welche Details bei der umsatzsteuerfreien Ausfuhrlieferung zu beachten sind. Welche Arten und grundlegenden Vereinfachungen des Ausfuhrverfahrens sind möglich? Das Standardverfahren bis zum SDE-Verfahren (früher: ZA-Verfahren) wird anschaulich dargestellt.

Welche Vorteile können Sie ihrem Kunden im Drittland durch die Ausstellung eines Präferenznachweises ermöglichen? Lohnt es sich, die Bewilligung zum Ermächtigten Ausführer zu beantragen?

Die Zollanmeldung wird praxisorientiert erläutert. Sie erfahren, welche Codierungen und Angaben in die Ausfuhranmeldung gehören, egal ob sie die Zollanmeldung per IAA Plus vornehmen oder eine eigene Software für die ATLAS-Ausfuhranmeldung verwenden.

Die Lieferung im Binnenmarkt – innerhalb der Europäischen Union – erfordert ebenfalls Kenntnisse über die Voraussetzungen der Umsatzsteuerbefreiung, welche Nachweise zu erbringen sind und wie sie die Umsatzsteuer-ID-Nummern prüfen können
.

Im direkten Anschluss gibt es noch die Möglichkeit, dass ihre individuellen Fragen vom Referenten diskutiert werden.

Organisatorisches

Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop, von dem Sie das Training verfolgen können.
Sie erhalten vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch das Klicken auf diesen Link, einige Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Eine gute Internetverbindung ist Voraussetzung!
Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Emailadresse an den Anbieter ZOOM des Online-Trainings weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Training möglich ist.

Zielgruppe

Das Online-Seminar richtet sich an Einsteiger in die Zollabwicklung und an Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen, die eine Übersicht über die korrekte Zollanmeldung zum Export und die Rahmenbedingung samt Verantwortlichkeiten bekommen wollen, und gibt einen Ausblick, welche Möglichkeiten der Vereinfachung beim zollrechtlichen Export bestehen.

Agenda / Programm

Planung:

  1. Tag: (09.00 bis 16.00 Uhr)
    09.00 Uhr Beginn
    10.45 – 11.00 Uhr Pause
    12.30 – 13.15 Uhr Mittagspause
    14:15 – 14:30 Uhr Pause
    16.00 Uhr Seminarende

  2. Tag: (09.00 bis 15.00 Uhr)
    09.00 Uhr Beginn
    10.45 – 11.00 Uhr Pause
    12.30 – 13.15 Uhr Mittagspause
    15.00 Uhr Seminarende

Themenübersicht:

  • Die Abläufe der Warenausfuhr nach dem Zollrecht
    • Das Normalverfahren und die vereinfachten Verfahren (z. B. SDE/VAV)
    • Die wesentlichen Inhalte der Ausfuhranmeldung per Internet-Ausfuhr-Anmeldung IAA Plus oder eigener ATLAS-Software / die Voraussetzungen für die Teilnahme am ATLAS-Verfahren
    • Übertragung von Aufgaben und Dienstleister und Verantwortlichkeiten
    • Die praktische Umsetzung einer Ausfuhranmeldung
    • Codierungen und aktuelle Änderungen
  • Die Grundzüge des Warenursprungs- und Präferenzrechts
    • Übersicht über mögliche Präferenznachweise (EUR.1/Erklärungen auf Rechnungen/Lieferantenerklärungen)
    • Der Umgang mit den Verarbeitungsregeln (Präferenzkalkulation), Hilfsmittel und Verarbeitungslisten
  • Die Warenversendung im (erweiterten) Binnenmarkt
  • Einblick in die Versandverfahren
  • Umsatzsteuerbefreiung mit Belegnachweisen

Referent/innen

Mirko Dörry
Mirko Dörry
Dipl. Finanzwirt, freier Dozent und Berater
Claudia Steimann
Claudia Steimann
Referentin der ZAK GmbH Köln
Kontakt

ZAK Team Reguvis Akademie GmbH

0221 / 35 27 29
zak@reguvis.de

Veranstaltungstermin
Plätze verfügbar
ab 700,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
Normalpreis: 700,00 € zzgl. MwSt. (833,00 € inkl. MwSt.)
Die Warenausfuhr in Drittländer
ab 700,00 €
zzgl. MwSt./Teilnehmer
An den Anfang der Seite