Familie Betreuung Soziales

BGT informiert

Verbandsinformationen

Rechte für Menschen mit Rechtlicher Betreuung gestärkt: Bundesrat verabschiedet Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts

Heute hat der Bundesrat grünes Licht gegeben für die Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts. Mit der Verkündung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt (Gesetz vom 4. Mai 2021, BGBl. I vom 12.5.2021, Seite 882) steht dem Inkrafttreten der Reform zum 1.1.2023 nichts mehr im Weg. Mit der Reform kommen wir dem Ziel deutlich näher, im Einklang mit dem Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) das Selbstbestimmungsrecht der von Rechtlicher Betreuung betroffenen Menschen weiter zu stärken und zu verwirklichen. Das ist auch gelungen, weil sich Betroffene als Expert*innen in eigener Sache und die im Betreuungswesen tätigen Fachexpert* innen schon bei der Erarbeitung des Reformgesetzes umfassend einbringen konnten.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 3 / 2021 auf Seite: 103