ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

Dialogforum Regulatorik im Wandel

Status Quo und Ausblick zur Geldwäscheprävention

Dialogforum Regulatorik im Wandel

30.01.2020 in Frankfurt am Main

Mit der Fünften EU-Geldwäscherichtlinie sollen bestehende Schwachstellen bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung beseitigt werden. Ihre Umsetzung in deutsches Recht führt für viele Verpflichtete zu Veränderungen des geldwäscherechtlichen Pflichtenkatalogs. Zudem wird der Kreis der Verpflichteten erweitert.

Das Umsetzungsgesetz ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten.

Schon jetzt ist abzusehen, dass unternehmensinterne Maßnahmen erforderlich sind, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Wie diese Maßnahmen konkret aussehen können und welche Voraussetzungen sie erfüllen müssen, wird sich in der Praxis zeigen.

Die Veranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die neuen regulatorischen Anforderungen durch die Umsetzung der Fünften EU-Geldwäscherichtlinie in nationales Recht und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Praxis zu informieren.

Teilnehmer können mit ausgewiesenen Experten zum aktuellen Themenkomplex diskutieren und sich zu alten und neuen Problemstellungen austauschen.

Programm:

09:30 – 10.00 Registrierung

10:00 – 10:15 Begrüßung - Bundesanzeiger Verlag

10:15 – 11:15 "Überblick zum Gesetz zur Umsetzung der AMLD5 und Ausblick auf neues Europarecht“ Tobias Frey, Rechtsanwalt, LLM (Brugge), Referent/Syndikusrechtsanwalt – Geschäftsbereich Recht beim Bundesverband deutscher Banken (BdB)

11.15 - 12.00 „Terrorismusfinanzierung - verstehen & bekämpfen“ Frank Altenseuer, Geldwäschebeauftragter der N26 Bank

12:00 – 12:15 Kaffeepause

12.15 – 13.00 „Der Geldwäschebeauftragte -besondere Problemfelder.“ Wolfgang Paul, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht bei nbs partners

13:00-  14:00 Mittagspause

14:00-  14:45 Geldwäsche-Compliance im Immobiliensektor nach der GwG-Novelle Tommas Kaplan, Leiter Compliance & Personal, von Poll Immobilien GmbH

14:45 – 15.15 „Regulatory Transformation vs. Digital Transformation: Auswirkungen der GwG-Novellen auf den KYC Prüfprozess“ Dennis Hannemann, Senior Manager Regulatory Strategy Bundesanzeiger Verlag

15:15 – 15.30 Kaffeepause

15:30 – 16:15 „Umsetzung der 5. Geldwäscherichtlinie – Auswirkungen der GwG-Novelle auf das Transparenzregister“ Ulf Krause, Abteilungsleiter Transparenzregister beim Bundesanzeiger Verlag

16:15 – 17:00 „Sanktionenrahmen und Strafverfolgung“ Hans-Joachim Eckert, Vorsitzender Richter a.D., LG München I

17:00 - 17.30 Abschlussrunde und Diskussion im Panel

(Änderungen vorbehalten)

Referenten auf einen Blick: 

Hans-Joachim Eckert, Vorsitzender Richter a.D., LG München I

Wolfgang Paul, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht bei nbs partners

Tobias Frey, Rechtsanwalt, LLM (Brugge), Referent/Syndikusrechtsanwalt – Geschäftsbereich Recht beim Bundesverband deutscher Banken (BdB)

Frank Altenseuer, Geldwäschebeauftragter der N26 Bank

Dennis Hannemann, Senior Manager Regulatory Strategy beim Bundesanzeiger Verlag

Tommas Kaplan, Leiter Compliance & Personal, von Poll Immobilien GmbH

Ulf Kause, Abteilungsleiter Transparenzregister beim Bundesanzeiger Verlag

Fleming's Conference Hotel Frankfurt
Elbinger Straße 1-3 
60487 Frankfurt am Main

Mehr Informationen zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an die zuständigen Mitarbeiter von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten, Zahlungsinstituten, Versicherungsunternehmen, Kapitalverwaltungs- und Immobiliengesellschaften, aber auch an Mitarbeiter von E-Geld-Agenten und von Unternehmen, die für Kreditinstitute die für einen E-Geld-Agenten typischen Leistungen erbringen sowie deren Berater.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288