ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

Hier finden Sie Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus und dessen Folgen

Wichtige Informationen für Ihre Organisation zur Corona-Krise.

Die Corona-Pandemie hat Deutschland und die Welt fest im Griff. Die wirtschaftlichen Folgen sind derzeit nicht absehbar.

Tagesaktuelle Informationen, wie die Politik auf die Krise reagiert und die Wirtschaft stützen möchte, finden Sie in erster Linie auf den Internetseiten der verschiedenen Ministerien:

Bundesministerium der Finanzen (BMF)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)

Bundesministerium für Gesundheit

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht nützliche Hinweise zur aktuellen Risikolage.

Weitere Infos für die verkammerten Berufe stellen die Bundeskammern zur Verfügung: für Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer.

Auf den folgenden Seiten haben wir zudem weiterführende Informationen zusammengestellt, wie Sie Ihr Unternehmen durch die Corona-Krise steuern können.

Wir verweisen in erster Linie auf externe Webseiten oder Whitepaper, deren Inhalte wir uns nicht zu eigen machen, aber als hilfreich empfinden.

Auch „gesunde“ Unternehmen laufen Gefahr, durch den Corona-Shutdown in wirtschaftliche Schieflage zu geraten. Wie Sie Liquiditätsengpässe überbrücken können, erfahren Sie hier.

Hier finden Sie Factsheets zu:

Kleinstunternehmen und Soloselbstständige sind besonders auf schnelle und unbürokratische Hilfe angewiesen, da sie häufig keine Sicherheiten bereitstellen können und daher er auch keine Kredite bekommen. Für sie gibt es ein Soforthilfe-Programm.

Weitere interessante Beiträge und Webseiten:

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC)

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/corona-folgen-justizministerin-legt-pflicht-zu-insolvenzantraegen-auf-eis/25648658.html

https://www.ibb.de/de/wirtschaftsfoerderung/themen/coronahilfe/corona-liquiditaets-engpaesse.html


Die Kommunikation sowohl innerhalb einen Unternehmens als auch nach extern stellt die Unternehmensführung vor besondere Herausforderungen. Hier erfahren Sie, wie Sie verständlich und sachgerecht mit Mitarbeitern und Medien kommunizieren.

Was Sie aus der anfänglich etwas holprigen Krisenkommunikation der Bundesregierung lernen können und wie Sie es besser machen, erläutert Kommunikationstrainer Tom Buschardt hier.


Organisatorische Maßnahmen

Organisatorische Maßnahmen zur Corona-Krise.

Corona wirbelt so ziemlich alles durcheinander. Wie man sein Unternehmen so organisieren kann, dass man dennoch einigermaßen unbeschadet durch die Krise kommt, erfahren Sie hier:

Dr. Esther Dehmel, LL.M. (Victoria University of Wellington) und Dr. Nina Hartmann geben in der aktuellen comply. ein Update zum Arbeitsrecht.

Für diesjährige Hauptversammlungen sind Erleichterungen von der Präsenzpflicht möglich. Lesen Sie hier die Pressemitteilung des DAI.


Die aktuellen Herausforderungen sind für alle Unternehmen neu. Erste Orientierung gibt der Notfallplan vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater, den Sie hier abrufen können.

Wichtig sind die folgenden Punkte:

1. Halten Sie Ihr Geld zusammen!

2. Sprechen Sie offen mit Ihren Kunden!

3. Überarbeiten Sie Ihre Lieferketten!

4. Reduzieren Sie Ihre Kapazitäten!

5. Passen Sie Ihre Personalplanung an!

6. Beantragen Sie Kredite!

Unternehmen waren und sind teilweise gezwungen, ihre Mitarbeiter quasi über Nacht komplett ins Homeoffice zu schicken. Was aber ist arbeitsrechtlich hierbei zu beachten? Wie organisiere ich das Arbeiten von zu Hause zielführend und effizient?

Hier finden Sie ein Factsheet zu:

   Arbeitsrechtliche Fragestellungen

Wie geht das aber konkret mit dem „Arbeiten von zu Hause“? Infos und Tipps gibt dieser Guide von t3n.

Erleichterungen gibt es in der Krise für Unternehmen, die sich gezwungen sehen, Kurzarbeit anzuordnen.

Hier finden Sie ein Factsheet zu:

Lesen Sie auch das Handout von Görg zur Kurzarbeit.

Zahlreiche Mitarbeiter arbeiten derzeit mehr oder weniger geplant im Homeoffice. Was muss man hierbei rund um die IT-Sicherheit beachten? Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gibt Antworten.


Jetzt abonnieren:

Ein-/Ausblenden

comply.

Fachmagazin für Compliance-Verantwortliche

Best Practice für Compliance und Sicherheit!

ISSN: 2364-7604

Preis: 136,60

jetzt informieren

Kostenloser Newsletter

Ein-/Ausblenden

Immer aktuell informiert
Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter "Betrifft-Unternehmen" an.

Anmeldung

Jetzt bestellen:

Ein-/Ausblenden

Compliance E-Learning - Arbeitssicherheit

Aufbaumodul Sicheres Arbeiten in Geldinstituten

Flexible Fortbildung am Arbeitsplatz durch E-Learning

Preis: € 49,00

Zum Produkt