ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
05.05.2020

Reform des Personengesellschaftsrechts kommt in Schwung

© bibu/Shotshop.com

Die Kommission zur Reform des Personengesellschaftsrechts hat (in Umsetzung eines Vorhabens aus dem Koalitionsvertrag) einen konkreten Entwurf für eine weitreichende Reform des deutschen Personengesellschaftsrechts vorgelegt. Fast 40 bestehende Gesetze sollen geändert werden, um ein modernes und wirtschaftlich zweckmäßiges Konstrukt zu schaffen. Einige Änderungen sind geradezu radikal:

  • Für die GbR soll eine freiwillige Registereintragung ermöglicht werden - auch wenn sie kein Gewerbe betreibt und nicht unter § 105 Abs. 2 HGB fällt.
  • Künftig sollen alle handelsrechtlichen Rechtsformen, insb. die KG, für Freiberufler (wie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte) geöffnet werden.

Daneben soll erstmals ein Beschlussmängelrecht geschaffen werden, was wir bislang nur aus dem Aktienrecht kennen.



Unser Tipp:

Ein-/Ausblenden

Handbuch Unternehmensbewertung

Anlässe - Methoden - Branchen - Rechnungslegung - Rechtsprechung

Bei jedem Anlass richtig bewerten!

Preis: € 154,00

Zum Produkt