ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
06.12.2010

Latente Steuern und Tax Accounting

Von: StB Dr. Christian Zwirner

Die Abgrenzung latenter Steuern stellt – neben den gestiegenen Herausforderungen an eine zutreffende Anhangberichterstattung – die größte Herausforderung für die Unternehmen dar. Neben die veränderte Abgrenzungskonzeption treten organisatorische Anforderungen. Zur Erstellung des handelsrechtlichen Jahresabschlusses ist es nicht mehr ausreichend, zu einem späteren Zeitpunkt die Steuerbilanz zu erstellen; vielmehr müssen belastbare steuerliche Werte nunmehr bereits zeitgleich mit der Erstellung der Handelsbilanz vorliegen.

Während in der Vergangenheit die Steuerbilanz in den meisten Fällen aus der Handelsbilanz entwickelt worden ist, wirkt nunmehr die Steuerbilanz unmittelbar auf die Abbildung im handelsrechtlichen Jahresabschluss ein. Dies erfordert ein eigenständiges Tax Accounting, das durch den Wegfall der umgekehrten Maßgeblichkeit deutlich aufgewertet worden ist und das folgende Aufgaben hat:

- vom Handelsrecht losgelöste Optimierung der Steuerbilanz,

- Verfolgung einer eigenständigen Steuerbilanzpolitik,

- Bereitstellung der notwendigen Daten und Informationen für die Abgrenzung latenter Steuern.

Im Zusammenhang mit der Anwendung der Neuregelungen des § 274 HGB ist auf den Übergang zum 01.01.2010 hinzuweisen. Zu diesem Zeitpunkt hat die Steuerabgrenzung in zwei Schritten zu erfolgen:

- In der ersten logischen Sekunde (01.01.2010, 00.00.01 Uhr) des neuen Geschäftsjahrs sind auf alle Differenzen zwischen den handelsrechtlichen Werten zum 31.12.2009 und den korrespondierenden steuerlichen Wertansätzen erfolgsneutral latente Steuern abzugrenzen.

- In der zweiten Sekunde des neuen Jahres (01.01.2010, 00.00.02 Uhr) sind die latenten Steuern auf die einzelnen Umstellungseffekte entsprechend deren Erfolgswirkung entweder erfolgswirksam oder erfolgsneutral abzugrenzen.

Insgesamt wird die Abgrenzung latenter Steuern zunehmend komplexer; weitere Besonderheiten ergeben sich im Zusammenhang mit steuerlichen Organschaften, Personengesellschaften oder mit Blick auf die Ermittlung der gesetzlich geforderten Ausschüttungssperre.

Dr. Kleeberg & Partner GmbH



Handbuch Bilanzrecht

Abschlussprüfung und Sonderfragen in der Rechnungslegung

Die professionelle Arbeitshilfe zur Abschlussprüfung sowie bei aktuellen Sonderfragen in der Rechnungslegung

ISBN: 978-3-8462-0873-1

Preis: € 98,00

jetzt informieren

Jetzt testen:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

jetzt informieren