ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
01.07.2012

Risikomanagement in der Phase der Post-Merger-Integration

Ein wesentlicher Bestandteil bei jeder Transaktion mit Unternehmen ist die sog. Post-Merger-Integration, d.h. die Integration nach dem Erwerb eines gesamten Unternehmens oder einer bedeutenden Beteiligung. Der Fokus liegt...

08.06.2012

Vereinfachte Rechnungslegung für Kleinstunternehmen

Der Rat der Wirtschafts- und Finanzminister hat am 21.02.2012 die sog. Micro-Richtlinie – Richtlinie 2012/6/EU – verabschiedet. Die Richtlinie betrifft alle beschränkt haftenden Bilanzierenden. Zielsetzung der Richtlinie ist es,...

10.04.2012

Abschlussprüfermarkt im Visier der Europäischen Kommission

Ende November letzten Jahres war es soweit: Die Europäische Kommission veröffentlichte den lang erwarteten Verordnungsvorschlag über spezifische Anforderungen an die Abschlussprüfung bei...

10.04.2012

Bilanzierung von Anteilen an Personengesellschaften

Anteile an Personengesellschaften erfahren eine unterschiedliche Bilanzierung in Handels- und Steuerbilanz. Während in der Steuerbilanz die Bilanzierung nach der sogenannten Spiegelbildmethode erfolgt, ist in der Handelsbilanz...

26.02.2012

Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen weiter unbefriedigend

Zutreffende Schlussfolgerungen bedürfen einer intensiven Analyse, ansonsten scheitern Unternehmensvergleiche. Mittlerweile liegen die ersten Jahresabschlüsse nach den durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) neu...

07.02.2012

E-Bilanz: Organisatorische Anforderungen

Die faktische Verschiebung der E-Bilanz auf Veranlagungszeiträume ab 2013 (Nichtbeanstandungsregelung für 2012) ändert nichts an den enormen organisatorischen Herausforderungen, denen sich die Unternehmen nunmehr gegenübersehen....

05.01.2012

Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG)

Der Bundestag hat am 27.10.2011 das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) beschlossen; die Änderungen zur Insolvenzordnung (InsO) treten im März 2012 in Kraft und haben folgende...

06.12.2011

Ansatz- und Bewertungsstetigkeit im handelsrechtlichen Jahresabschluss

Der Grundsatz der Stetigkeit besagt, dass Ansatz- und Bewertungsmethoden, die auf den vorhergehenden Jahresabschluss angewandt wurden, beizubehalten sind. Dieser Grundsatz gilt für alle Kaufleute. Das Ziel der Stetigkeit sind die...

04.10.2011

Einheitsbilanzklauseln – Handlungsbedarf prüfen, um Risiken zu vermeiden

In zahlreichen Gesellschaftsverträgen und Satzungen finden sich sogenannte Einheitsbilanzklauseln, wonach die Handelsbilanz in Übereinstimmung mit steuerlichen Vorschriften aufzustellen ist. Ziele solcher Klauseln sind die...

11.09.2011

Erbschaftsteuer: Komplexe oder vereinfachte Bewertung?

Im Rahmen der Erbschaftsteuerreform wurde die Bewertung von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften sowie von inländischem Betriebsvermögen grundlegend geändert. Anstelle des bislang zur Anteilsbewertung verwendeten...

NEWSLETTER

Ein-/Ausblenden

Immer aktuell informiert
Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter "Betrifft-Unternehmen" an.

Anmeldung

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

 Kundenservice

  Tel 0800 1234 333

(kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)

Jetzt testen:

Ein-/Ausblenden

comply. Plus

Die Datenbank für Compliance und Datenschutz

Profitieren Sie von Best Practice in Compliance und Datenschutz!

Preis: € 355,00

jetzt informieren

Ein-/Ausblenden
www.directorschannel.tv

Internet-TV für Aufsichtsräte.

Hier erfahren Sie mehr.