ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen

1. Berliner Beteiligungskongress

Finanzierung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung - Im Dialog zu aktuellen Herausforderungen für öffentliche Unternehmen

29.01.2020 in Berlin

Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Schuldenbremse – das sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sich öffentliche Unternehmen derzeit konfrontiert sehen.

Doch wie sollen Führung und Kontrollorgane dieser Unternehmen mit diesen Herausforderungen umgehen? Gibt es Best-Practice-Beispiele, an denen man sich orientieren kann? Wie sehr darf und sollte die Politik auf die Arbeit des Aufsichtsrates Einfluss nehmen?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der "1. Berliner Beteiligungskongress – Öffentliche Unternehmen". Experten aus Politik, Beteiligungsunternehmen und Verbänden diskutieren, wie man den aktuellen Problemstellungen begegnen kann. Erfahrungsberichte aus Vorstands- und Aufsichtsratsarbeit bieten spannende Ansätze und Inspiration für die eigene Arbeit.

Informieren Sie sich beim 1. Berliner Beteiligungskongress über moderne Aufsichtsratsarbeit im öffentlichen Beteiligungsunternehmen und gestalten Sie aktiv die Zukunft Ihres Unternehmens!

Melden Sie sich noch heute über unten stehendes Formular an!

Programm:

09:00– 09.30 Registrierung und Einlass

09.30 – 09.45 Begrüßung und Einleitung
Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb, Universität zu Köln und gf. Vorstand AdAR e.V.
Dr. Christoph Regierer
, Leiter Fachausschuss öffentliche Unternehmen, (AdAR e.V.), Partner von Mazars

09.45 – 10:00 Grußwort
Werner Gatzer
, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen (BMF)

10:00 – 10:20 Keynote: „Wie steuert das Land die Berliner Investitionsoffensive?“
Dr. Matthias Kollatz, Senatsverwaltung für Finanzen, Berlin

10:20 – 10.45 Best Practice Bundesdruckerei
Dr.-Ing. Stefan Hofschen, Vorsitzender der Geschäftsführung Bundesdruckerei

10.45 – 11.10 Best Practice Berliner Wasserbetriebe
Prof. Dr. Barbara Praetorius, AR Berliner Wasserbetriebe

11.10 – 11:30 Kaffeepause

11:30 –  13:00 Panel: „Führung und Kontrolle im modernen Beteiligungsunternehmen“
Impulsvortrag „Neuausrichtung der Beteiligungsführung des Bundes“
MD Stefan Ramge, Leiter der Vermögensabteilung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF)

Moderation: Dr. Lasse Pütz, RA und AR, Fachausschuss öffentliche Unternehmen, AdAR e.V.
Teilnehmer: Dr. Matthias Kollatz; Stefan Ramge; Dr.-Ing. Stefan Hofschen; Henriette Reker, OB Köln (angefragt); Marion Weckes, Ref.Ltg. I.M.U. Hans-Boeckler-Stiftung und AR RWE; Prof. Dr. Ulf Papenfuß, Zeppelin Universität

13:00 –  14:15 Mittagspause

14:15– 14.35 Gute Governance – Risikomanagement, interne Revision und IKS im Zusammenspiel mit dem AR
Dr. Christoph Regierer, Leiter Fachausschuss öffentliche Unternehmen, (AdAR e.V.); Partner Mazars

14:35 – 15:00 Best Practice Effizienzprüfung
Lars Scheider, Leiter des Beteiligungsmanagements der Stadt Frankfurt am Main

15:00 – 15:20 Kaffeepause

15:20 – 16:45 Panel: „Moderne Aufsichtsratsarbeit im Beteiligungsunternehmen – Wie viel Politik darf sein?“
Impulsvortrag: „Moderne Aufsichtsratsarbeit: Rolle – Kompetenzen – Diskussionskultur“
Prof. Dr. Peter Ruhwedel, gf. Gesellschafter des diep − Deutsches Institut für Effizienzprüfung GmbH sowie Mitglied des Vorstands der Financial Experts Association e.V.

Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. Dauner-Lieb, Universität zu Köln und gf. Vorstand AdAR e.V.
Teilnehmer: Thomas Geisel, OB Düsseldorf (angefragt); Lars Scheider, Leiter des Beteiligungsmanagements der Stadt Frankfurt a.M.; Dr. Margarete Haase, AR Fraport AG (angefragt); Thomas Schäfer, Geschäftsführer der WVV; Prof. Dr. Barbara Praetorius; Prof. Dr. Peter Ruhwedel; Dr. Christoph Regierer

16:45 Schlusswort und Get-together im Foyer

(Änderungen vorbehalten)

Referenten und Panelteilnehmer auf einen Blick: 

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb, Universität zu Köln und gf. Vorstand AdAR e.V., Begrüßung

Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen (BMF), Grußwort

Thomas Geisel, OB Düsseldorf, Panelteilnehmer

Dr. Margarete Haase, AR Fraport AG, (angefragt)

Dr.-Ing. Stefan Hofschen, Vorsitzender der Geschäftsführung Bundesdruckerei, Panelteilnehmer und Referent

Dr. Matthias Kollatz

Dr. Matthias Kollatz, Senatsverwaltung für Finanzen, Berlin, Panelteilnehmer und Referent 

Prof. Dr. Ulf Papenfuß

Prof. Dr. Ulf Papenfuß, Zeppelin Universität, Panelteilnehmer

Prof. Dr. Barbara Praetorius
Prof. Dr. Barbara Praetorius

Prof. Dr. Barbara Praetorius, AR Berliner Wasserbetriebe, Panelteilnehmerin und Referentin

Dr. Lasse Pütz

Dr. Lasse Pütz, RA und AR, Fachausschuss öffentliche Unternehmen, AdAR e.V., Moderator 

MD Stefan Ramge

MD Stefan Ramge, Leiter der Vermögensabteilung des Bundesministeriums der Finanzen (BMF), Panelteilnehmer und Referent

Dr. Christoph Regierer

Dr. Christoph Regierer, Leiter Fachausschuss öffentliche Unternehmen (AdAR), Panelteilnehmer und Referent 

Henriette Reker, OB Köln, Panelteilnehmer, (angefragt)

Prof. Dr. Peter Ruhwedel

Prof. Dr. Peter Ruhwedel, gf. Gesellschafter des diep − Deutsches Institut für Effizienzprüfung GmbH sowie Mitglied des Vorstands der Financial Experts Association e.V., Panelteilnehmer und Referent

Thomas Schäfer

Thomas Schäfer, Geschäftsführer der WVV, Panelteilnehmer 

Lars Scheider, Leiter des Beteiligungsmanagements, Frankfurt am Main, Panelteilnehmer und Referent 

Marion Weckes, Ref.Ltg. I.M.U. Hans-Boeckler-Stiftung und AR RWE, Panelteilnehmer

ESMT Berlin

ESMT Berlin
Schloßplatz 1
10178 Berlin

Mehr Informationen zum Veranstaltungsort finden Sie hier.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an die Beteiligungsführung, an Aufsichtsräte und an Geschäftsführungen von Bundes- und Landesbeteiligungsgesellschaften sowie kommunalen Beteiligungsunternehmen.

Anmeldung: 1. Berliner Beteiligungskongress

Im Betrag sind die Tagungsunterlagen, ein Mittagsimbiss sowie Tagungsgetränke enthalten.

Nutzen Sie zur Anmeldung einfach das nachstehende Registrierungsformular:

Jetzt Teilnahmeplatz sichern!

Teilnahmegebühr regulär p.P.: 395,- € zzgl. MwSt.
Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei Teilnehmern (oder mehr) eines Unternehmens erhalten alle Teilnehmer 20% Rabatt auf den Kongresspreis.
Teilnahmegebühr für Mitglieder von AdAR p.P.: 295,-€ zzgl. MwSt.
Teilnahmegebühr für Mitglieder von AdAR-Kooperationspartnern (FEA, ArMiD, DAI, DIVO e.V.) p.P.: 345,- € zzgl. MwSt.

 

1. Teilnehmer





29.01.2020 in Berlin

 

 

2. Teilnehmer





29.01.2020 in Berlin

 

 

3. Teilnehmer





29.01.2020 in Berlin

 

 

Rechnungsanschrift


Ich habe die AGB und die Informationen zum Widerrufsrecht zur Kenntnis genommen.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen!
Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 


Mit * markierte Eingabefelder sind Pflichtangaben.

Verlagskontakt

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen? Ich berate Sie gerne.

Hans Stender

T: + 49 (0)221 - 97668-343
F: + 49 (0)221 - 97668-288

MITVERANSTALTER:

Ein-/Ausblenden
Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V. (AdAR)

 

 

Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

 

 

Hinweis Anmeldung

Ein-/Ausblenden

Anmeldung
Nehmen Sie die Anmeldung auf dem nebenstehenden Anmeldeformular vor.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Anmeldebestätigung
Wir bestätigen Ihnen zunächst den Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail. Tragen sie daher bitte Ihre E-Mail-Adresse ein. Weitere Informationen und die Rechnung folgen per Post.

Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr p.P.: 395,- € zzgl. MwSt., 
Teilnahmegebühr für Mitglieder von AdAR p.P.: 295,- € zzgl. MwSt.,
Teilnahmegebühr für Mitglieder von AdAR-Kooperationspartnern (FEA, ArMiD, DAI, DICO e.V.) p.P.: 345,- € zzgl. MwSt.

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 30 Tage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.