ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
30.07.2020

Geldwäscheprävention in Schiedsverfahren

Von: Dr. Patricia Nacimiento, Dr. Bajar Scharaw, LL.M.

Der Gesetzgeber hat zu Beginn des Jahres die Anforderungen an die Geldwäscheprävention noch einmal verschärft, um die Bekämpfung von Geldwäsche zu stärken. Der Missbrauch internationaler Schiedsverfahren zu Geldwäschezwecken ist ein Themenbereich mit zunehmender praktischer Bedeutung. Für die comply. sprach hierzu Salvatore Saporito mit Dr. Patricia Nacimiento, Rechtsanwältin,
Co-Leiterin der deutschen Praxisgruppe für internationale Streitbeilegung und Mitglied der EMEA Dispute Leadership Teams von Herbert Smith Freehills, und Dr. Bajar Scharaw, LL.M., Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt auf dem Gebiet der Investitionsschiedsgerichtsbarkeit und des internationalen Investitionsschutzrechts, ebenfalls Herbert Smith Freehills, Frankfurt.

comply: Die Geldwäschebekämpfung in Deutschland ist nicht nur seitens des Gesetzgebers
sondern auch seitens der Verfolgungsbehörden verstärkt worden. Was genau ist denn unter Geldwäsche zu verstehen und wie kann Geldwäsche im Kontext der Schiedsgerichte überhaupt stattfinden?

Dr. Nacimiento: Unter Geldwäsche versteht man allgemein die Verschleierung von Spuren der unrechtmäßigen Herkunft von Straftaterlösen, um so unerlaubt erlangte Gelder oder Vermögenswerte als scheinbar legales Vermögen in den regulären Wirtschafts- und Finanzkreislauf zu bringen.
Geldwäsche erfordert also immer eine Vortat, aus der illegale Geld- oder Vermögenswerte herrühren. Häufig wird die Vortat im Ausland begangen, was die Ermittlung und Aufdeckung von Geldwäsche erschwert. Die eigentliche Geldwäschehandlung findet dann oft als dreistufiger Prozess statt, in
dem zunächst die durch kriminelle Aktivitäten erlangten Gelder mittels Einzahlung auf ein Bankkonto in das Finanzsystem geleitet werden – die sog. „Placement Stage“.

 

Das ganze Interview können Sie in der Ausgabe comply. 2/20 ab S. 58 lesen oder direkt in unserer Datenbank comply.Plus



Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft:

Ein-/Ausblenden

BILANZ aktuell

Zeitschrift für Steuerberater, Buchhalter und Bilanzbuchhalter sowie alle bilanzierenden Unternehmen!

Monatlich Praxisbeispiele und konkrete Empfehlungen für Bilanzierungs-Praktiker

Preis: 213,00

Zum Produkt

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

Zum Produkt