ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
30.07.2020

Covid-19 als Chance für Security Awareness?

Von: Norman Spengler

Ein Plädoyer für mehr Cyber-Aufklärung

Die Arbeitswelt nach Covid-19 wird eine neue Normalität mit sich bringen. „New Work“ und Digitalisierung
sind die neuen Standards in der hybriden Arbeitswelt. Die IT-Sicherheitsagenda wird sich
proaktiv diesen Änderungen anpassen müssen. Der Faktor Mensch wird neben Governance und Technologie zur gleichberechtigten, dritten strategischen Säule in der IT-Sicherheitsgleichung. Dazu ist ein
Um- und Weiterdenken des „human factor“ notwendig. Ansätze, Maßnahmen und Programme der
traditionellen Security Awareness sind neu zu justieren. Mit dem Wandel zu aufklärenden Ansätzen
kann IT-Sicherheit, über die Eigensicherung von Organisationen hinaus, einen Mehrwert für das gesellschaftliche Alltagshandeln im digitalen Zeitalter nach der Pandemie schaffen.

IT-Sicherheitsrisiken in heimischen Hemisphären

Wir erleben zweifelsfrei historische Zeiten: Kaum ein Bereich, der nicht von den Folgen der Covid-19-Pandemie betroffen ist. Aus Gesundheitsschutzgründen wurden viele Mitarbeiter über Nacht ins Homeoffice geschickt. Covid-19 wurde zur treibenden Kraft aller Digitalisierungsbestrebungen. Eine Zeit der digitalen Adhoc-kratie brach an, gekennzeichnet von Umbrüchen in der Arbeitswelt und der zügigen Implementierung von Technologie, um die Grundlagen für virtuelles Arbeiten zu ermöglichen.

Den ganzen Beitrag können Sie in der Ausgabe comply. 2/20 ab S. 66 lesen oder direkt in unserer Datenbank comply.Plus



Bestellen Sie ein kostenloses Probeheft:

Ein-/Ausblenden

BILANZ aktuell

Zeitschrift für Steuerberater, Buchhalter und Bilanzbuchhalter sowie alle bilanzierenden Unternehmen!

Monatlich Praxisbeispiele und konkrete Empfehlungen für Bilanzierungs-Praktiker

Preis: 213,00

Zum Produkt

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen:

Ein-/Ausblenden

Bilanz Plus

Die Datenbank für die Bilanzierungspraxis

Mit uns bleiben Sie im Bilanzrecht auf Kurs!

Preis: € 288,00

Zum Produkt