ThemenübersichtMenü
Betrifft-Unternehmen
03.09.2017

Ferrari muss Marke "Testarossa" wegen Nichtbenutzung löschen

© Birgit Reitz-Hofmann/Shotshop.com

Die Autec AG hatte die Eintragung der Marke "Testarossa" für Fahrräder, E-Bikes und Rasierer beantragt, woraufhin der italienische Sportwagenhersteller Ferrari Widerspruch einlegte. In der Folge erhob die Autec AG vor dem LG Düsseldorf Klage auf Einwilligung in die Löschung der deutschen und der internationalen Marke "Testarossa". "Testarossa" heißt roter Kopf oder rote Spitze und wurde als Bezeichnung für einen von 1984-1996 in Italien produzierten Sportwagen genutzt. Die Marke wurde in den vergangenen Jahren nur noch im Zusammenhang mit der Wartung, Reparatur und Aufbereitung entsprechender Wagen genutzt. Das LG Düsseldorf ließ dies nicht genügen (Urteil vom 02.08.2017 - Az.: 2a O 166/16). Tatsächlich würden die Dienstleistungen unter der Dachmarke Ferrari erbracht. "Testarossa" würde nur in ganz geringem Umfang genutzt.



Jetzt kostenloses Probeheft bestellen!

Ein-/Ausblenden

comply.

Fachmagazin für Compliance-Verantwortliche

Best Practice für Compliance und Sicherheit!

Preis: 136,60

Zum Produkt

Compliance Datenbank:

Ein-/Ausblenden

comply. Plus

Die Datenbank für Compliance und Datenschutz

Profitieren Sie von Best Practice in Compliance und Datenschutz!

Preis: € 355,00

Zum Produkt