ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
04.09.2020

Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen beschlossen.

Der Entwurf sieht im Kern die Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und der Pflege-Pauschbeträge vor. Diese sind im Einkommenssteuergesetz geregelt und sollen einem behinderungsbedingt erhöhten Lebensbedarf bzw. außergewöhnlichen Belastungen durch die häusliche Pflege Rechnung tragen.

Die Behinderten-Pauschbeträge sollen sich demnach verdoppeln:

  • GdB* von  20       384 Euro
  • GdB  von  30       620 Euro
  • GdB  von  40       860 Euro
  • GdB  von  50     1.140 Euro
  • GdB  von  60     1.440 Euro
  • GdB  von  70     1.780 Euro
  • GdB  von  80     2.120 Euro
  • GdB  von  90     2.460 Euro
  • GdB  von 100    2.840 Euro

Die Pflege-Pauschbeträge, die zukünftig auch bei Personen mit Pflegegrad 2 und 3 gelten sollen, stellen sich im Entwurf wie folgt dar:

  • Pflegegrad 2                  600 Euro
  • Pflegegrad 3               1.100 Euro
  • Pflegegrad 4 oder 5     1.800 Euro


Zum Gesetzentwurf der Bundesregierung

 

*GdB  Grad der Behinderung



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE DATENBANK FÜR PROFIS

Direkter Zugriff auf viele Tausend Entscheidungen, BtPrax, Fachbücher und Rechtsgrundlagen. mehr

Direkt zum kostenfreien Test anmelden!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.