ThemenübersichtMenü
Familie Betreuung Soziales
19.11.2020

Betreuungsgerichtstag heute online gestartet

Heute hat der Betreuungsgerichtstag auf Bundesebene begonnen. Eigentlich hätte die Veranstaltung wie gewohnt in Erkner bei Berlin stattfinden sollen, doch die Corona-Pandemie, die in diesem Jahr schon zahlreiche Planungen über den Haufen geworfen und viele persönliche Begegnungen verhindert hat, ist auch an der großen Fachtagung des Betreuungswesens nicht ohne Auswirkungen vorbei gegangen. Und so hat Peter Winterstein, der BGT-Vorsitzende, die Tagung online eröffnet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihren Computern sitzend begrüßt.

In seiner Eröffnungsansprache nahm Winterstein den aktuellen Reformprozess in den Fokus und sprach sich für einen Kommunikationsprozess auf Augenhöhe aus, der mit betreuten Personen geführt werden müsse. Dieses Anliegen sei Hintergrund für das Motto, unter dem der Betreuungsgerichtstag 2020 stattfinde: „Hört mir zu und redet mit mir!“ Reform der rechtlichen Betreuung.

Darüber hinaus zeigte sich Winterstein zuversichtlich, dass es das Gesetzesvorhaben nach der im Grundsatz zustimmenden Stellungnahme des Bundesrates im kommenden Jahr in das Bundesgesetzblatt schaffen wird. Die eigentliche Aufgabe beginne jedoch erst nach einem Beschluss für das Gesetzespaket - die Reform mit Leben zu füllen. Dazu bedürfe es der Schulung und Fortbildung aller beteiligten Akteure.

Die Bundesjustizministerin Christine Lambrecht zog in ihrem Grußwort, das per Videoaufzeichnung überbracht wurde, die großen Linien der Betreuungsrechtsreform nach und bedankte sich vor allem bei den Selbstvertretern und dem BGT für die Beteiligung am Reformprozess.



RECHTSPRECHUNG IM ONLINE-ZUGRIFF!

Ein-/Ausblenden

DIE DATENBANK FÜR PROFIS

Direkter Zugriff auf viele Tausend Entscheidungen, BtPrax, Fachbücher und Rechtsgrundlagen. mehr

Direkt zum kostenfreien Test anmelden!

Wir helfen Ihnen gerne!

Ein-/Ausblenden

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Kontaktaufnahme

THEMENKATALOG

Ein-/Ausblenden

Blättern Sie online in unserem Themenkatalog 2019 oder bestellen Sie sich kostenlos die Printausgabe.