Jochen Menkenhagen

Ausbildung und Berufserfahrung

  • 1977-1984: Studium an der Universität GH-Essen, jetzt Universität Duisburg-Essen, Campus Essen Studiengang: Bauingenieurwesen, Abschluß: Dipl.-Ing.
  • 1984-1985: Tätigkeit als Tragwerksplaner, Ingenieurbüro Ernst Schössler, Krefeld
  • 1985-1988: Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent, Prof. Dr.-Ing. G. Rozvany, Universität GH - Essen, Fachbereich Bauwesen, Fachgebiet Holzbau/Baukonstruktion
  • 1988-1994: Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent, Prof. Dr.-Ing. G. Thierauf, Universität GH - Essen, Fachbereich Bauwesen, Fachgebiet Baumechanik/Baustatik
  • 1995: Promotion: "Elementinvariante automatische Bestimmung von Freiheitsgraden in Finite-Element-Strukturen" ab 07.1994: Selbständige Tätigkeit/Alleininhaber: Ingenieurbüro Menkenhagen, Krefeld
  • 1996: Ernennung zum "Staatlich anerkannten Sachverständigen für den Schall- und Wärmeschutz gem. §18 der Verordnung über staatl. anerkannte Sachverständige nach Landesbauordnung (SV-VO) durch die Ingenieurkammer - Bau NW."
  • 1998: Berufung zum Universitätsprofessor für Baustatik, Universität Essen, Fachbereich 10 - Bauwesen

Mitgliedschaften/Berufsverbände

  • Mitglied Ingenieurkammer Bau-NW
  • Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft "Stahl und Glas" des DStV
  • Mitglied im Arbeitskreis "Konstruktiver Glasbau"
  • Mitglied Ausschuß für Öffentlichkeitsarbeit Ing.-Kammer Bau NW

 zurück