ThemenübersichtMenü
AW-Portal

EU-Japan-EPA: Wichtigstes Freihandelsabkommen der EU

Cover Zoll-Profi

Das EU-Japan-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EU-Japan-EPA) ist das bislang größte Freihandelsabkommen der Europäischen Union (EU). Ziel des Abkommens ist es aus EU-Sicht, vor allem die Handelshemmnisse zu beseitigen, um europäischen Unternehmen einen leichteren Marktzugang zum drittgrößten Verbrauchermarkt der Welt zu verschaffen.

Japan ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt – und nach China der zweitwichtigste Handelspartner der EU im asiatischen Raum. Europäische Unternehmen exportierten bereits vor Inkrafttreten des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan jährlich Waren im Wert von 58 Mrd. Euro und Dienstleistungen im Wert von 28 Mrd. Euro nach Japan. Aus Sicht Japans ist die EU mit etwa 10 Prozent des Handels der drittwichtigste Handelspartner. 

Aufgrund des mit dem Partnerschaftsabkommen verbundenen Abbaus vieler Handelshemmnisse prognostiziert die EU-Kommission einen generellen Anstieg der Ausfuhrlieferungen nach Japan um 16 bis 24 Prozent. Denn: Mit Inkrafttreten des Abkommens sind Zollabgaben für über 90 Prozent der EU-Ausfuhrwaren nach Japan entfallen. Nach unterschiedlichen Übergangsfristen werden auf 97 Prozent der Waren, die aus der EU nach Japan geliefert werden, keine Zölle mehr anfallen. Für die übrigen drei Prozent der Waren sind teilweise Liberalisierungen in Form von Zollsatzabsenkungen oder Zollkontingenten vorgesehen. Darüber hinaus erfasst das Freihandelsabkommen auch viele nichttarifäre Maßnahmen.

Handelshemmnisse durch Harmonisierung abgebaut

Bis dato wichen technische Anforderungen und Zertifizierungsverfahren in Japan häufig von internationalen Standards und Normen ab. Einige dieser Handelshemmnisse wurden durch eine entsprechende Harmonisierung reduziert. Beispielsweise gelten im Bereich der Kraftfahrzeuge durch das Freihandelsabkommen dieselben internationalen Normen für Produktsicherheit und Umweltschutz. Somit müssen keine erneuten Tests und Zertifizierungen mehr für EU-Warenausfuhren nach Japan durchgeführt werden. 

Für den Bereich Textilien hat Japan im März 2015 das internationale Textilkennzeichnungssystem übernommen, das dem in der EU verwendeten System sehr ähnlich ist. Dadurch müssen Textilkennzeichnungen nicht länger für jedes nach Japan ausgeführte Kleidungsstück angepasst werden. 

Während das EU-Produkt Bier bisher unter der Bezeichnung „alkoholhaltiges Erfrischungsgetränk“ ausgeführt wurde, kann es nun unter der Bezeichnung „Bier“ exportiert werden. Dadurch wird die Besteuerung angeglichen und die Ungleichheiten in der Behandlung verschiedener Biere entfallen. 

Des Weiteren verpflichtet das Abkommen sowohl Japan als auch die EU, ihre Normen und technischen Regelungen möglichst umfassend auf internationale Normen zu gründen. Davon profitieren insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Elektrotechnik, Arzneimittel, Textilwaren, Lebensmittel und Chemie, da dort viele Normen und Kennzeichnungsvorschriften harmonisiert werden.

Von welchen weiteren Regelungen europäische Unternehmen durch das Abkommen profitzieren, erfahren Sie in dem Beitrag: „Das EU–Japan-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EU–Japan-EPA)“ von Benedikt Wemmer, in: „Der Zoll-Profi!“, Reguvis | Bundesanzeiger Verlag, Ausgabe März.

Quelle: Zeitschrift „Der Zoll-Profi!“, Reguvis | Bundesanzeiger Verlag, Köln

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Reguvis Fachmedien

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.

NEWSLETTER

Ein-/Ausblenden

THEMENKATALOG 2020

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 46,00

Zum Produkt

THEMENKATALOG 2020

Ein-/Ausblenden

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt