ThemenübersichtMenü
AW-Portal
09.10.2020

Rechtssicherer Handel mit Iran: Hilfe für KMU

Von: C. Isken/Redaktion

© istockphoto.de

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen prüfen, ob ihre Geschäfte mit dem Iran gegen EU-Sanktionen verstoßen. Dabei will die EU-Kommission sie mit einem "Helpdesk zur Erfüllung der Sorgfaltspflicht" und einer Sanktionsberatung kostenfrei unterstützen. Beide Angebote stehen online bereit.

Laut Kommission soll der „Helpdesk zur Erfüllung der Sorgfaltspflicht“ KMU den rechtmäßigen Handel mit dem Iran erleichtern und europäischen Banken Sicherheit verschaffen. Außerdem stellt die Online-Anlaufstelle Leitfäden bereit, organisiert Schulungen und Web-Seminare und hilft bei Veranstaltungen zur Anbahnung von Geschäftskontakten.

Darüber hinaus bietet die Behörde auf einer weiteren Online-Plattform Sanktionsberatung an. Unternehmen können anhand eines Fragebogens ermitteln, ob ihre Geschäftsprojekte unter die Sanktionen der EU gegen Iran fallen könnten.

Quelle: EU-Kommission



PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

Zollrecht für Praktiker

Basiswissen für Einstieg und Weiterbildung in der Zollabwicklung

Ein Lehrbuch, das aus der Praxis kommt

Preis: € 48,00

Zum Produkt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Ein-/Ausblenden

UZK kompakt & praxisnah strukturiert

Unionszollkodex, Durchführungsverordnung, Delegierte Verordnung, Übergangsbestimmungen in systematischer Darstellung

Hier finden Sie Orientierung: Alle Rechtsakte zum Unionszollkodex in der direkten Zuordnung!

Preis: € 39,80

Zum Produkt

THEMENKATALOG 2020

Ein-/Ausblenden

IHRE ANSPRECHPARTNER

Ein-/Ausblenden
Team Außenwirtschaft Reguvis Fachmedien

Sie haben Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Jetzt kontaktieren.